Weiße Flechten beim Menschen - Symptome, Behandlung, Foto mit Beschreibung der Gründe

Weiße Flechten sind eine Art von Hautkrankheit, eine Kombination menschlicher Hautpathologien. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind anfällig für die Krankheit, die Infektionswege sind meist infektiös, haben verschiedene Formen und Krankheitsverläufe.

Die Ursachen für die Entstehung weißer Flechten sind nicht vollständig geklärt. Eine ziemlich häufige Krankheit.

Ursachen für weiße Flechten

Wissenschaftler haben die wahre Ursache oder den Erreger, aufgrund dessen Flechten Flechten auftreten, nicht ermittelt. Es gibt verschiedene Versionen der Gründe für das Auftreten dieser Art:

  • Viele Dermatologen glauben, dass weiße Flechten durch Malassezia (einen hefeartigen Pilz) verursacht werden. Diese Art von Pilz verhindert den Einfluss ultravioletter Strahlen auf die Dermis aufgrund der Produktion einer speziellen Substanz und verlangsamt die Bewegung von Melanin. Der Malassezia-Pilz gilt als Vertreter der üblichen (normalen) Mikroflora und verursacht keinen Schaden, kann jedoch unter bestimmten Faktoren wie: Vergiftung des Körpers, Schädigung der Haut, Autoimmunerkrankungen die Entwicklung weißer Flechten verursachen.
  • Es gibt eine Version, dass diese Art durch Streptokokken verursacht wird, und Flechten sind eine milde Form der Staphylostreptodermie. Aber diese Version hat nicht viel Unterstützung erhalten, und eine kleine Anzahl von Dermatologen hält daran fest..
  • Einige Ärzte betrachten diese Art von Flechten als eine Art atopische Dermatitis..
  • Längerer Stress kann auch Gürtelrose verursachen..
  • Störung der Arbeit der inneren Organe infolge schwerer Krankheiten oder chronischer Form.
  • Kupfermangel im Körper.

Zusätzlich zu den Gründen gibt es eine Risikogruppe, Personen, die dazu gehören, sind wahrscheinlicher als andere, die für gewöhnliche (weiße) Flechten anfällig sind:

  • Von allergischer Dermatitis erholt;
  • Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, Mädchen - seltener Jungen;
  • Unter Asthma bronchiale leiden oder dazu neigen;
  • Menschen, die zu Ekzemen neigen.

Wenn Flechtenweiß bei Kindern in den ersten Lebensjahren auftritt, kann es mehrere Jahre bleiben. In diesem Fall wird die Flechte als chronisch angesehen und verschwindet von selbst, meist ohne besondere Probleme zu verursachen.

Erwachsene leiden viel seltener an Lichen simplex als Kinder. Meistens entwickelt sich die Krankheit vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität.

Weiße Flechte auf dem Foto mit einer Beschreibung von 6 Stück

Sorten weißer Flechten

Weiße Flechten haben einen langsamen Verlauf, schreiten aber fort, d.h. Die betroffenen Bereiche nehmen an Größe zu und nehmen im Laufe der Zeit eine große Hautoberfläche ein.

Es wurden drei Arten von Flechten identifiziert, deren Art von der Position auf der Dermis abhängt:

  1. Universal - Läsionen befinden sich rund um den gesamten Körperumfang;
  2. Segmentiert - gekennzeichnet durch das Auftreten von Herden auf einem bestimmten Hautbereich;
  3. Brennpunkte verschmelzen zu einem Fokus und wirken sich so auf eine große Hautoberfläche aus.

Auch gewöhnliche (weiße) Flechten können einen chronischen Verlauf nehmen..

Symptome der weißen Flechte

Das Auftreten von weißen Flechten ist durch das Auftreten von Flecken im Gesicht gekennzeichnet, die sich seltener auf Schultern und Rücken befinden. Sehr seltene Läsionen an Armen und Beinen. Es gibt Zeiten, in denen Flechten Flechten mit Vitiligo (Pigmentstörung, die für die Bildung weißer Flecken charakteristisch ist) oder mit Versicolor Versicolor verwechselt werden.

Die Hauptsymptome der weißen Flechte sind:

  1. Bildung von weißen Flecken (die die Grundlage des Namens bildeten) - besonders auf gebräunter oder dunkler Haut.
  2. Wenn Sie auf den Fleck drücken, bleibt er in Farbe und Form erhalten.
  3. Die Flecken haben eine klare ovale Form mit einer Größe von wenigen Millimetern bis 5 Zentimetern Durchmesser.
  4. Die Läsionen verursachen keine Beschwerden, sehr selten können sie bei kleinen Kindern Juckreiz hervorrufen.
  5. Die Ränder des Fokus sind schuppig und haben keine ausgeprägten Ränder.
  6. Die Flecken sind mit kleinen Hautausschlägen oder Schuppen bedeckt, sie können sich im Winter entzünden;
  7. Infizierte Stellen bräunen die Haut nicht.

Wenn Sie Flechten Flechten vermuten, ist die Diagnose durch einen Spezialisten sehr wichtig, da sie, wie oben erwähnt, mehrere häufige Symptome bei anderen Hauterkrankungen aufweist.

Wie Flechtenweiß auf Gesicht, Rücken und Armen aussieht, sehen Sie im Fotobereich.

Weiße Flechte bei einem Kind

Das Auftreten von weißen Flechten bei Kindern ist eine sehr häufige Krankheit. Der Hauptunterschied bei Kindern ist das Auftreten von hellscharlachroten Papeln mit einem hervorstehenden Rand.

Wenn ein Kind in den ersten Lebensjahren weiße Flechten hat, kann es mehrere Jahre bleiben. In diesem Fall wird die Flechte als chronisch angesehen und verschwindet von selbst, meist ohne besondere Probleme zu verursachen.

Erwachsene leiden viel seltener an Lichen simplex als Kinder, häufig tritt die Krankheit vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität auf.

Diagnose der weißen Flechte

Bei Symptomen, die auf Flechtenweiß hinweisen (häufig), lohnt es sich immer noch, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten, da es leicht ist, sie mit anderen Hautpathologien zu verwechseln, die zum Fortschreiten der Krankheit in eine chronische Form führen und die Behandlung erschweren können.

Um weiße Flechten zu diagnostizieren, beleuchtet ein Dermatologe den betroffenen Hautbereich mit einer Holzlampe - meistens ist diese Art der Diagnose für Menschen mit hellem Hauttyp angezeigt. Eine Biopsie wird verschrieben - das Sammeln von Hautpartikeln aus dem betroffenen Bereich.

Der Patient muss Labortests bestehen - eine allgemeine Analyse von Blut und Urin, eine vollständige Untersuchung des Körpers wird ebenfalls gezeigt, um die Ursache der Krankheit zu identifizieren.

Behandlung mit weißen Flechten

Gewöhnliche Flechten verursachen nicht so viele Beschwerden wie andere Arten von Flechten, wie Schmerzen, Fieber oder Juckreiz, aber sie verursachen Beschwerden aufgrund eines sichtbaren Hautdefekts.

Dieser Typ gilt ohne Behandlung als chronisch und bleibt viele Jahre auf der menschlichen Haut, wodurch er von selbst übergeht. Aber mit Hilfe der medikamentösen Behandlung verschwinden alle Symptome viel schneller..

Die Behandlung umfasst:

  • Einnahme von Medikamenten - Beruhigungsmittel und Vitaminkomplexe;
  • Salben - zur lokalen Behandlung von Läsionen, die große Hautbereiche betroffen haben;
  • Verwenden Sie Cremes, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Hygiene nur mit warmem Wasser, es ist zulässig, Seife zu verwenden, die Glycerin enthält;
  • Mittel mit Schutz gegen ultraviolette Strahlen im Sommer;
  • Phototherapie - aber nicht angezeigt für schwangere Frauen und ältere Menschen;
  • Manchmal werden Antimykotika verschrieben - im Falle einer Infektion;
  • In sehr seltenen Fällen wird eine Hauttransplantation verschrieben, wenn die Behandlung keine Wirkung gezeigt hat.
  • Bei invasiven Läsionen ist es sehr wichtig, diese zu beseitigen. Bei der Diagnose von weißen Flechten werden daher alle Sekundärkrankheiten behandelt.

Die Behandlung von Flechten bei Kindern beinhaltet nicht die Verwendung von Medikamenten, hauptsächlich die Verwendung einer Babycreme, eines Öls oder einer Lotion zur Vorbeugung trockener Haut und zur Korrektur von Hautpflegemaßnahmen.

Behandlung von weißen Flechten mit Volksheilmitteln

Es gibt alternative Möglichkeiten zur Behandlung von weißen Flechten. Bevor Sie alternative Methoden anwenden, sollten Sie diese mit Ihrem Arzt besprechen..

Volksmethoden umfassen das Waschen der Haut mit Kräutern, Teerseife.

Abkochungen werden aus Kräutersammlungen hergestellt, die in der Apotheke gekauft werden können. Meistens handelt es sich um Johanniskraut, Ringelblume, Kamille, Brennnessel und Wegerich.

Es gibt verschiedene Rezepte mit Essigsäure oder Zitronensäure, Salz - Sie sollten mit solchen Ratschlägen vorsichtig sein, da Sie die Situation durch Verbrennungen oder Infektionen verschlimmern können.

In vielen Fällen sind Dermatologen nicht gegen die Verwendung von Abkochungen, da viele Methoden in ihren Eigenschaften antiseptische und entzündungshemmende Wirkungen haben und sich günstig auf die Hauptbehandlung auswirken.

Prävention von weißen Flechten

Um unangenehme Empfindungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass Menschen, die mit Flechtenflechten konfrontiert sind, die betroffene Haut sorgfältig behandeln, im Sommer direktes Sonnenlicht vermeiden, im Winter vor Witterungseinflüssen schützen und kein chloriertes Wasser verwenden.

Offene Gewässer (Fluss, See, Meer) sollten vermieden werden, um das Infektionsrisiko zu vermeiden. Kontrastdusche ist nicht wünschenswert.

Um die Entstehung einer atopischen Dermatitis als Komplikation zu vermeiden, lohnt es sich, synthetische Stoffe durch natürliche zu ersetzen. Versuchen Sie, die betroffenen Bereiche nicht durch natürliche zu verletzen, da die Haut, die in den betroffenen Bereichen ihre Barrierefunktionen verloren hat, dünner und anfälliger wird.

Um eine Kollision mit Flechtenweiß zu vermeiden, sollten Sie sich persönlich an mehrere Regeln erinnern und diese einhalten:

  • Behandeln Sie Wunden bei Verletzungen mit Antiseptika, damit keine Pilze oder Infektionen in den Körper gelangen.
  • Beachten Sie die persönliche Hygiene und verwenden Sie keine persönlichen Gegenstände anderer Personen - Waschlappen, Kamm, Handtuch usw.;
  • Wenn Sie sich am Strand sonnen, sollten Sie sich auf eine Matte legen und nach dem Schwimmen in Stauseen Ihre Haut mit einem sauberen Handtuch trocken wischen.
  • Trinken Sie mit einer Abnahme der Immunität eine Vitamin-Kur mit Krankheiten - es wird bis zum Ende behandelt;
  • Führen Sie einen gesunden Lebensstil, essen Sie richtig - es wird nützlich sein, kupfer- und vitaminreiche Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen;
  • Vermeiden Sie anhaltenden Stress und starke Nervenschocks.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel mit aggressiven Bestandteilen in der Zusammensetzung.

Weiße Flechtendermatitis - das heißt, sie können nicht von einer anderen Person infiziert werden. Es kann jedoch auch mit anderen schwerwiegenden Krankheiten einhergehen. Daher ist es sehr wichtig, dass der Krankheitsverlauf nicht abläuft und sich an einen Spezialisten wendet.

Wie manifestiert sich weiße Flechte?


Eines der häufigsten dermatologischen Probleme, mit denen viele Menschen konfrontiert sind, ist Lichen Lichen Planus. Die Krankheit ist gefährlich, weil sie von einer Person auf eine andere übertragen werden kann und von selbst auftritt. Es wird oft mit einem Ringwurm verwechselt, und sie beginnen sofort selbstständig zu suchen, wie sie das Problem behandeln können, aber dies ist absolut unmöglich..

Eine genaue Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden. Basierend auf der Untersuchung wird er in der Lage sein, vorläufige Schlussfolgerungen zu ziehen und nach Durchführung der erforderlichen Forschung wirksame Medikamente zu verschreiben. Ansonsten kann der Patient nicht nur nutzlose Medikamente trinken, sondern auch die Situation verschlimmern..

Was ist Flechte Flechte??

Weiße Flechten beziehen sich auf Krankheiten unbekannter Ätiologie ohne spezifische Manifestationen. Dies ist eine dermatologische Anomalie, die in einem frühen Alter erkannt werden kann. Tritt normalerweise vor dem Hintergrund übermäßiger persönlicher Hygiene oder umgekehrt mangelnder Hygiene auf. Dies beinhaltet ein Ungleichgewicht in der Hautflora und eine Abnahme des Wasserstoffindex - pH. Diese Faktoren geben den ersten Anstoß für die Entwicklung der Pathologie..

Nach externen Daten macht sich Flechtenflechte durch das Auftreten weißer Flecken auf dem Körper bemerkbar. Die Oberfläche des Flecks selbst verändert sich nicht, die Krankheit ist nur an der Farbe zu erkennen. Die Größe der betroffenen Hautbereiche kann unterschiedlich sein, von 3-5 Millimetern bis zu mehreren zehn Zentimetern.

In den meisten Fällen betrifft Lichen Lichen Planus die folgenden Körperteile:

  • Augen;
  • Nasenlöcher;
  • Mund;
  • Ohren;
  • Anus.

Manchmal lohnt es sich auch, auf Bereiche zu achten, die am häufigsten Stößen oder Reibungen ausgesetzt sind. Dies schließt Ellbogen, Achselhöhlen und Knie ein. Lichen simplex kann die Außenseiten der Füße und Hände beeinträchtigen. Gelegentlich erscheinen weiße Flecken auf dem Rücken oder der Schleimhaut. Experten stellen fest, dass sich die Pathologie häufig in Bereichen der Haut manifestiert, die für Sonnenlicht anfällig sind.

Diese Art von Krankheit verursacht bei einer Person keine wahrnehmbaren Beschwerden wie Flechtenrot, das durch starken Juckreiz der Haut gekennzeichnet ist. In diesem Fall leidet der Patient nur unter einer Verletzung des ästhetischen Erscheinungsbildes. Die Krankheit wird häufig bei Kindern diagnostiziert, aber gleichzeitig wird Flechten Flechte nicht vererbt, sondern wie andere Infektionskrankheiten lebenslang erworben.

Welche Menschen sind am anfälligsten für Infektionen??

Zur Behandlung von Flechten Flechten sind bei Menschen mit dunkler und heller Haut notwendig. Die Pathologie hat keine Präferenz für Hautton oder Rasse. Dennoch gibt es Kategorien von Menschen, die für dieses Problem prädisponierter sind als andere. Dies schließt vor allem Patienten ein, die ständig an einer dermatologischen Erkrankung wie Urtikaria oder anderen allergischen Anomalien leiden..

Weiße Flechten betreffen häufiger als andere Patienten, die an Asthma bronchiale, Ekzemen oder solchen leiden, die für solche Krankheiten prädisponiert sind. Es ist erwähnenswert, dass die Abweichung von selbst verschwinden kann, auch wenn sie nicht behandelt wird. Laut Statistik ist bereits jede 10. Person ein Träger der Pathologie.

Was sind die Ursachen der Krankheit?

Experten haben bis zum Ende noch nicht entschieden, was das Auftreten von Flecken auf der menschlichen Haut verursacht. Derzeit ist allgemein anerkannt, dass dies durch Autoimmunerkrankungen ausgelöst wird. Stress kann ein weiterer Grund sein. Lichen versicolor tritt häufig bei Patienten auf, die in schwierigen Berufen arbeiten und ständigen emotionalen Stress erfordern.

Der Ausfall von Ausfallzeiten kann sowohl Menschen mit Infektionskrankheiten als auch Menschen mit tiefer Vergiftung betreffen. kann nach banalem Kontakt mit Kleidung aus synthetischem Stoff auftreten. Die Pathologie manifestiert sich, wenn gesunde Leberzellen geschädigt werden, aber unmittelbar nachdem sich der Zustand des Organs verbessert hat, verschwinden die Symptome.

Am häufigsten tritt Flechtenweiß vor dem Hintergrund der folgenden Pathologien auf:

  1. Schilddrüsenprobleme.
  2. Erhöhte Blutgerinnung.
  3. Nervöse Erschöpfung.
  4. Funktionsstörung des Sexualhormons.

Damit die Behandlung von weißen Flechten beim Menschen so effektiv wie möglich ist, muss geprüft werden, ob verschiedene Pilzpathogene Provokateure sind. Dies können zooanthropophile Mikroorganismen sein, die auf dem Körper des Patienten leben.

Beachten Sie! Diese Art von Pilz kann auf dem Körper von Straßentieren leben, so dass weiße Flechten bei einem Kind viel häufiger vorkommen als bei Erwachsenen, da kleine Kinder anfälliger dafür sind, streunende Katzen und Hunde zu streicheln.

Um sich vor Infektionen zu schützen, müssen Sie auf den Zustand der Schutzfunktionen Ihres Körpers achten. Weiße Flechten betreffen häufiger Menschen mit geschwächter Immunität sowie folgenden Abweichungen:

  • schwere Unterkühlung;
  • HIV;
  • starker Stress;
  • verschiedene chronische Krankheiten.

Die Krankheit kann durch einen geophilen oder anthropophilen Pilz ausgelöst werden. Im ersten Fall kann sich eine Person bereits durch Bodenkontakt infizieren. Und anthropophiler Pilz gelangt nur durch die von den Infizierten verwendeten Gegenstände oder durch Körperkontakt von einer Person zur anderen.

Symptome der weißen Flechte

Vor der Behandlung von Flechten muss der Arzt zunächst auf den Patienten hören und herausfinden, welche Ursachen und Symptome diese Pathologie hatte und mit welcher Intensität sie sich manifestierten. Aus den erhaltenen Informationen kann der Spezialist bestimmen, welche Arten von Forschung dem Patienten zugewiesen werden sollen.

Um die ersten Schlussfolgerungen zu ziehen, reicht es zu wissen, wie Flechten Flechten aussehen. Die ersten Symptome, die am auffälligsten sind, sind weiße Flecken auf jedem Teil der Haut. Diese Stellen können sich ablösen. Das erste, was ein Arzt tut, ist das Schaben. Anschließend geht er zur Untersuchung ins Labor, wo Experten die Art der Herkunft der Flecken bestimmen können.

Solche Hautausschläge sind normalerweise oval und ragen leicht über das Niveau gesunder Haut hinaus. Meistens befinden sich weiße Flecken in geringem Abstand voneinander. In seltenen Fällen können sie jucken. Im Sommer werden sie so deutlich wie möglich, da sich die Haut zu bräunen beginnt. Dies gilt jedoch nicht für den Hautausschlag. Aus diesem Grund wecken viele Menschen Komplexe auf, meistens ist dies das problematischste Symptom einer der Flechtensorten.

Es ist sehr wichtig, bei den ersten Manifestationen der Pathologie die Art der Entstehung der Flecken zu bestimmen und sie so schnell wie möglich zu überwinden. Selbst in der Kindheit kann die Krankheit chronisch werden. In diesem Fall wird es fast unmöglich, sie loszuwerden..

Behandlung mit weißen Flechten

Wenn die Krankheit keine anderen Symptome als Flecken zeigt, ist möglicherweise keine Behandlung erforderlich, und der Körper kann die Abweichung selbst bewältigen. Dafür braucht er nicht mehr als 1 Monat. In einigen Fällen ist eine Therapie jedoch unverzichtbar und wird in folgenden Situationen unbedingt erforderlich sein:

  1. Mit der Zeit wird der Hautausschlag viel stärker..
  2. Flecken im Gesicht verursachen bei einer Person Unbehagen.
  3. Wenn die Wahrscheinlichkeit einer anderen durch weiße Flechten hervorgerufenen Krankheit besteht.

Die Behandlung dieser Abweichung beinhaltet nicht die Verwendung komplexer Medikamente. In den meisten Fällen benötigen Sie nur eine Feuchtigkeitscreme, vorzugsweise eine Babycreme. Es verursacht niemals Allergien, da es auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe ohne Duftstoffe und Farbstoffe hergestellt wird.

Um sich vor dem Gefühl ästhetischer Beschwerden zu schützen, empfehlen Ärzte, sich nicht in der offenen Sonne zu sonnen. Der Unterschied zwischen der betroffenen und der gesunden Haut ist sehr deutlich. Wenn Sie alle diese Regeln einhalten, kann der Patient die Manifestationen der weißen Flechte schnell loswerden..

Kompressen aus verschiedenen Kräutern können verwendet werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen, einschließlich:

  • Johanniskraut;
  • Kamille;
  • Salbei;
  • Ringelblume.

Rat! Um den Zustand nicht zu verschlimmern, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, bevor diese alternative Therapiemethode angewendet wird. Wenn die Pflanzen Allergien auslösen, müssen Sie sich mit einer komplexeren und längeren Behandlung auseinandersetzen..

Krankheitsvorbeugung

Um eine Infektion mit solchen Infektionen zu verhindern, sollte eine Person einige einfache Regeln einhalten, nämlich:

  1. Sie können nicht barfuß am Strand spazieren gehen, einige Pilze, die Flechtenflechten hervorrufen können, können ohne Hautkontakt mit den Infizierten übertragen werden.
  2. Richtige und ausgewogene Ernährung.
  3. Prävention von Windelausschlag. Wie Sie wissen, ist Feuchtigkeit für die Entwicklung vieler Bakterien notwendig. Um keine Krankheit zu provozieren, ist es besser, die eigene Hygiene so genau wie möglich zu überwachen..
  4. Verwenden Sie Sonnenschutzmittel und Sonnensprays.
  5. Tragen Sie nach Möglichkeit Kleidung aus natürlichen Stoffen.
  6. Wenn sich die Haut schädigen kann, muss sie mit Antiseptika behandelt werden..

Fazit

Wie alle Krankheiten erfordert Flechten Flechten eine rechtzeitige Behandlung. Wenn Sie unmittelbar nach der Manifestation auf der Haut einen Arzt konsultieren, hilft er Ihnen, die Krankheit so schnell wie möglich loszuwerden, wodurch eine Person wieder zu einem vollen Leben zurückkehrt..

Weiße Flechten - Methoden zur Behandlung und Vorbeugung

Foto von medinfo.com.ua

Ein beliebter Ort für die Lokalisierung von weißen Flechten ist die Haut von Rücken, Bauch und Brust. Etwas seltener treten Flecken im Gesicht und an den Gliedmaßen auf. Da die Infektion mit der aktiven Aktivität der Talgdrüsen verbunden ist, leiden hauptsächlich Bewohner heißer Länder mit einem feuchten Klima darunter. Aber in den nördlichen und gemäßigten Breiten Russlands kann Flechte nur in der warmen Zeit gefunden werden..

Die Gründe

Es gibt verschiedene Versionen des Auftretens der Krankheit. In jüngster Zeit neigen Wissenschaftler jedoch zunehmend dazu zu glauben, dass Flechten Flechten beim Menschen vor dem Hintergrund der pathologischen Aktivität der hefeartigen Pilze Malassezia furfur auftreten. Diese Mikroorganismen sind ein normaler Bestandteil der Mikroflora der Epidermis und bereiten dem Besitzer normalerweise keine Sorgen. Probleme beginnen unter dem Einfluss ungünstiger Umstände und sind für jeden Patienten unterschiedlich.

Derzeit wurden die folgenden Faktoren identifiziert und nachgewiesen, die für das Auftreten weißer Flechten prädisponieren:

  • Veränderungen der chemischen Zusammensetzung von Schweiß (mit Diabetes mellitus);
  • Einnahme von Verhütungsmitteln, Hormonen und Glukokortikoiden;
  • konstanter oder schwerer einmaliger Stress;
  • häufige und schwere Diäten, die zu Nährstoffmangel führen;
  • ungesunde Diät;
  • vermehrtes Schwitzen aufgrund individueller Merkmale oder Lebensbedingungen;
  • Verwendung von kosmetischen Produkten auf Fettbasis.

Oft wird Flechtenweiß ein Begleiter von Krankheiten wie vegetativ-vaskulärer Dystonie, Neurose, verschiedenen Immundefekten, chronischen Leber- und Magen-Darm-Pathologien. Menschen mit fettiger Seborrhoe der Haut sowie Menschen, die ständig Kleidung aus synthetischen Fasern tragen müssen, leiden häufiger als andere unter weißen Flecken. Ein weiterer Grund für das Auftreten weißer Flechten wird als hormonelle Störung angesehen..

Es wird angenommen, dass es auch eine genetische Veranlagung für Keratomykose gibt, dies wurde jedoch noch nicht nachgewiesen..

Symptome

Das Hauptzeichen der Flechte sind weiße Flecken auf der Haut mit klaren Grenzen. Zusätzlich zur Epidermis kann die Infektion den Penis und die Kopfhaut betreffen, dh alle Bereiche, in denen es viele Talgdrüsen gibt. Atypische Lokalisation - Fußsohlen, Handflächen und Schleimhäute.

Flechten Flechten bilden mehrere Stellen am Körper, die zu unregelmäßigen Herden verschmelzen können. Ihre Größen reichen von 2 bis 10-15 cm und bereiten dem Besitzer große Probleme. Manchmal wird die Haut in der Mitte der hypopigmentierten Bereiche zurückgezogen, wodurch die Flecken schließlich eine abgerundete Form annehmen.


Andere Symptome der weißen Flechte beim Menschen:

  • vermehrtes Schwitzen an der Stelle der Läsion;
  • mäßiger Juckreiz;
  • Peeling der Haut;
  • Mangel an Sonnenbrand.

Bei ständigem Stress, nervöser Überlastung und Überlastung wird Lichen simplex chronisch. Es ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet, der den Patienten Tag und Nacht beunruhigt. Bei Kindern mit einer solchen Keratomykoseentwicklung kann die Temperatur ansteigen..

Welcher Arzt behandelt Flechten Flechten??

Wenn am Körper weiße, juckende Flecken auftreten, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren - ein Kind oder einen Erwachsenen. Wenn es in der örtlichen medizinischen Einrichtung keinen solchen Spezialisten gibt, sollten ältere Patienten zum örtlichen Therapeuten gehen und das Kind dem Kinderarzt zeigen.

Ist Flechte Flechte ansteckend??

Es wurde festgestellt, dass Flechten Flechten Simplex nicht ansteckend ist. Mehr als 90% der Bevölkerung sind Träger von Malassezia furfur, daher gibt es im Allgemeinen nichts zu infizieren - jeder hat seine eigenen Pilze. Es ist eine andere Sache, dass sie sich in einigen friedlich verhalten, während sie in anderen aktiv werden. Sie können keine Flechten weiß von Tieren bekommen.

Merkmale der Krankheit

Keratomykose ist bei Kindern unter 6 Jahren selten. Dies erklärt sich aus der geringen Aktivität der Talgdrüsen. Aber in der Pubertät ändert sich die Situation dramatisch - viele Jugendliche erscheinen vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen als Flechtenflechten. Schwangere Frauen stoßen häufig auf unangenehme Stellen am Körper. Die Ursache ist auch eine Verletzung der endokrinen Funktionen..

Nach 55 Jahren sinkt das Risiko einer Keratomykose stark. Die Aktivität der Talgdrüsen lässt allmählich nach, das Leben wird ordentlicher und ruhiger und andere provozierende Faktoren verschwinden.

Weiße Flechte bei einem Kind

Bei einem Kind unter 10 Jahren kann Flechtenflechte im Gesicht (Wangen), am Hals, hinter den Ohren und auf der Kopfhaut auftreten. Die Flecken haben einen kleinen Durchmesser (2–3 cm), sind leicht schuppig und ragen leicht über die Hautoberfläche. Eine solche Keratomykose verschwindet oft von selbst und hinterlässt keine Spuren..


Ab dem Alter von 10 bis 12 Jahren kommt die präpubertäre Zeit und die Haut des Kindes erhält allmählich die Eigenschaften der Dermis eines Erwachsenen. Die weiße Flechte, die während dieser Zeit auftritt, erscheint an ihren üblichen Stellen - im Rücken, im Bauch und in der Brust.

Weiße Flechten bei einem kleinen Kind verlaufen ohne Probleme. Nur Flecken haben eine milchige Farbe und fallen im Winter auf unverbrannter Haut gut auf.

Weiße Flechten bei schwangeren Frauen

Das Auftreten einer Keratomykose während der Schwangerschaft ist nicht gefährlich. Aber die Flecken sind sehr hässlich, also wird jede Frau versuchen, sie loszuwerden. Ärzte warnen jedoch davor, dass es besser ist, Flechtenweiß während der Geburt eines Kindes nicht zu behandeln. Die meisten verwendeten Medikamente sind giftig und können die Gesundheit des Babys beeinträchtigen. Es ist richtiger, auf die Geburt zu warten und dann mit der Therapie zu beginnen..

Wenn die weißen Flecken sehr störend sind und die Frau nicht auf das Ende der Schwangerschaft warten möchte, können Sie die Deprivationsbehandlung mit sicheren Salben (Lamisil) versuchen. Bevor Sie sie anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und Medikamente auswählen, die nicht in den Blutkreislauf gelangen..

Diagnose

Die Bestimmung der weißen Flechte ist nicht schwierig. Die Diagnostik basiert auf der charakteristischen Art von Flecken sowie einer Reihe von Labor- und Instrumentenstudien zur Unterscheidung von Lichen simplex von Vitiligo, Psoriasis und anderen Hauterkrankungen.

Grundlegende Diagnosemethoden:

  • Beleuchten eines Körperbereichs mit einer Holzlampe;
  • Abkratzen des Flecks (Chipsymptom);
  • Jodtest;
  • Untersuchung vorbehandelter Schuppen unter dem Mikroskop.

Falls erforderlich, wird dem Patienten empfohlen, sich einer vollständigen medizinischen Untersuchung zu unterziehen, um die Ursache der Hautläsionen zu ermitteln.

Wie man Flechten Flechten heilt

Foto von der Website irecommend.ru

Wenn Lichen simplex isoliert ist und eine kleine Fläche einnimmt, wird es normalerweise nicht behandelt, sondern nur von der Sonne bedeckt. Flecken dieser Art verschwinden oft von selbst.

Es ist eine andere Sache, wenn die Niederlage zahlreich ist und sich an prominenten Stellen befindet. Eine solche Keratomykose muss beseitigt werden - eine Infektion, die Entzündungen und starken Juckreiz verursacht, führt häufig zu einer ausgedehnten Hautkrankheit.

Bei begrenzten Formen weißer Flechten beginnt die Therapie mit Salben:

  • Bifonazol;
  • Ketoconazol;
  • Clotrimazol;
  • Triderm;
  • Miconazol;
  • Terbinafin.

Die folgenden Mittel werden verwendet, um weiße Flechten bei einem Kind zu behandeln:

  • Cyclopirox. Kinder über 10 Jahre werden 2-3 mal pro Woche für 14-20 Tage verschrieben.
  • Zinkpyrithioncreme. Es kann ab dem ersten Lebensjahr verwendet werden. Die empfohlene Therapiedauer beträgt 2-3 Wochen.

Verwenden Sie bei weißen Flecken auf der Kopfhaut Ketoconazol-Shampoo zur Behandlung von Flechten. Das Produkt wird täglich 5 Minuten lang aufgetragen und dann mit viel Wasser abgewaschen. Verwenden Sie für Kinder Cyclopiroxolamin-Shampoo (2-3 mal pro Woche) oder Zinkpyrithion mit der gleichen Häufigkeit. Die Therapie dauert so lange, bis die Anzeichen der Krankheit verschwunden sind.

Bei ausgedehnten Läsionen mit schwerem klinischem Verlauf helfen orale Antimykotika bei der Heilung von Flechten:

  • Ketoconazol;
  • Itraconazol;
  • Fluconazol.

Voraussetzung für die Pillentherapie ist die gleichzeitige Anwendung externer Wirkstoffe. Nur in diesem Fall ist eine antimykotische Therapie wirksam..

Für die Behandlung von Lichen simplex bei Kindern wird häufig eine etwas andere Methode empfohlen: Sie müssen das Antimykotikum-Shampoo (Nizoral) auf den gesamten Körper auftragen und 5 Minuten einwirken lassen. Nach 2-3 Anwendungen des flüssigen Produkts sollten Sie mit der Einnahme von Fluconazol-Tabletten in der für Kinder empfohlenen Dosierung beginnen, während Sie das Shampoo weiter verwenden. Die Therapie wird durchgeführt, bis sich der Zustand verbessert..

Traditionelle Behandlungsmethoden

Rezepte für alternative Medizin helfen auch, mit weißen Flecken beim Menschen umzugehen. Traditionelle Heiler empfehlen oft die Verwendung von Birkenteer für Flechten. Das Medikament hat starke antimykotische und entzündungshemmende Eigenschaften, lindert Juckreiz und Reizungen. Dies ist ein sicheres Mittel, das zur Bekämpfung von Gürtelrose bei Kindern und schwangeren Frauen eingesetzt werden kann..

Um weiße Flecken zu entfernen, werden Kompressen aus Birkenteer und Fischöl hergestellt. Die Zubereitungen werden zu gleichen Teilen gemischt und auf eine Mullserviette aufgetragen. Der Verband wird an der betroffenen Stelle befestigt und 2 Stunden aufbewahrt. Dann entfernen, die Flechten mit Wasser waschen und mit Zinksalbe schmieren.

Ein guter Effekt wird erzielt, indem der betroffene Bereich und die Haut um ihn herum mit Rosinen eingerieben werden. Es stellt sich heraus, dass das süße Produkt Substanzen enthält, die den Pilz abtöten. Dieses Mittel ist besser für die Behandlung von Gesicht, Hals und Haut auf der Brust..

Knoblauch mit Zitrone hilft, mit weißen Flechten auf dem Rücken fertig zu werden. Ein heißes Gemüse wird geschält, auf einer feinen Reibe gerieben und mit der gleichen Menge gehackten Zitronenschnitzels gemischt. Die resultierende Mischung wird auf Gaze aufgetragen und auf die Haut aufgetragen. Nach zwei Stunden wird das Produkt abgewaschen und die Dermis mit einer antimykotischen Salbe bestrichen..

Verhütung

Es gibt keine spezifischen Maßnahmen, um einfache weiße Flechten beim Menschen zu verhindern. Einfache Empfehlungen tragen dazu bei, das Verletzungsrisiko zu verringern:

  • Vermeiden Sie Stresssituationen, Angstzustände und Überlastung.
  • mit Hyperhidrose verbundene Krankheiten behandeln;
  • Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen;
  • Körperhygiene beachten und übermäßiges Schwitzen vermeiden;
  • sich weigern, strenge Diäten zu befolgen;
  • Verwenden Sie Produkte auf Wasserbasis für die Körperpflege.

Für Menschen, die im Sommer zu Schwitzen und Reizungen der Dermis neigen, wird empfohlen, die Haut mit einer Furatsilinlösung (7 Tabletten pro 200 ml Flüssigkeit) zu behandeln oder mit Salicylalkohol abzuwischen. Einfaches Wasser, das mit Essig oder Zitronensaft angesäuert ist, schützt auch vor weißen Flechten. An besonders heißen Tagen ist es gut, ein Reinigungsmittel mit antimykotischer Wirkung zur Vorbeugung zu verwenden..

Weiße Flechten, die bei Personen jeden Alters auftreten, stellen kein Gesundheitsrisiko dar. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Behandlung nicht erforderlich ist. Weiße Flecken verschwinden selten von selbst und werden ohne Therapie sehr groß, wodurch alle neuen Hautbereiche erfasst werden.

Autor: Elena Medvedeva, Ärztin,
speziell für Dermatologiya.pro

Nützliches Video über Flechtenweiß

Liste der Quellen:

  • Hautkrankheiten (medizinisches Nachschlagewerk für die ganze Familie) / Y. Eliseev // Eksmo, 2009.
  • Pilzkrankheiten der Haut (2. Auflage) / Rodionov A. N. // Peter, 2000.
  • Allergische und infektiöse Hauterkrankungen / Danilov S.I. // St. I. I. Mechnikova, 2001.

Was ist Flechten Flechten: Symptome und Behandlung der Krankheit

Eines der häufigsten Hautprobleme des modernen Menschen ist die Vielfarbigkeit. In der Medizin hat die Krankheit den Begriff Flechten Flechte. Eine solche Pathologie ist für den Menschen nicht gefährlich, nicht ansteckend und erfordert oft nicht einmal eine spezielle Behandlung. In den meisten Fällen verschwindet Lichen simplex von selbst. Besonders bei erwachsenen Patienten oder Jugendlichen. Was ist der Verlauf der Krankheit und wie sie sich manifestiert, verstehen wir weiter unten.

  • Weiß berauben: der Krankheitsverlauf
  • Wer ist gefährdet?
  • Symptome der Krankheit
  • Diagnose der Hautpathologie
  • Therapie mit weißen Flechten
  • Präventions- und Stärkungsverfahren

Weiß berauben: der Krankheitsverlauf

Lichen simplexus manifestiert sich ruhig und ausschließlich visuell. Der Patient hat meistens keine anderen Symptome. In den meisten Fällen ist diese Pathologie nur durch das Auftreten gleichmäßiger, abgerundeter weißer Flecken gekennzeichnet. Der Durchmesser der Markierungen variiert zwischen 1 und 4 cm.

Weiße Flechtenflecken sind am häufigsten im Gesicht, an den Schultern oder an den lateralen (inneren oder äußeren) Seiten der Gliedmaßen lokalisiert. In einigen Fällen können die auftretenden weißen Flecken eine leicht schuppige Oberfläche haben und sich gleichzeitig leicht über die Haut erheben..

Wichtig: Wissenschaftler haben die wahre Ursache für die Entwicklung weißer Flechten immer noch nicht ermittelt. Die stabilste Hypothese in Bezug auf die Bildung von Pathologie ist die Aufnahme des Pilzes Malassezia in den menschlichen Körper. Der Pilz kann das Eindringen von ultravioletter Strahlung in die Hautschichten blockieren und gleichzeitig den Transport von Melanin zu bestimmten Teilen davon reduzieren. Infolgedessen bilden sich in einigen Bereichen des Körpers weiße Flecken..

Wer ist gefährdet?

In den meisten Fällen sind Kinder von 3 Jahren bis zum Jugendalter an Flechtenweiß erkrankt. In diesem Fall werden Jungen am häufigsten krank. Mit hormonellen Veränderungen im Körper verschwindet die Pathologie von selbst. In anderen Fällen sind Personen aus folgenden Kategorien gefährdet:

  • Personen, die zuvor eine Neurodermitis hatten oder eine chronische Form der Krankheit haben;
  • Patienten mit einer Veranlagung für Asthma bronchiale;
  • Personen mit Heuschnupfen in der Vorgeschichte;
  • Patienten mit Ekzemen.

Symptome der Krankheit

Wie oben erwähnt, sind weiße Flecken auf der Haut von Gesicht, Schultern und innerem Oberschenkel das Hauptsymptom der weißen Flechte. Manchmal können sich Flechten auf den Handflächen befinden..

Grundsätzlich stören die Spots ihren Besitzer in keiner Weise. Aber manchmal, besonders im Winter, können sich die Flecken entzünden. An anderen Tagen schälen sich die maximalen Änderungen mit Markierungen ab..

Wichtig: Wenn Sie den Verdacht haben, Flechten zu haben, ist es besser, die Behandlung erst zu beginnen, wenn die genaue Diagnose gestellt wurde. Und dafür lohnt es sich, einen Dermatologen aufzusuchen. Da Flechten Flechten müssen in der Differentialdiagnose installiert werden.

Diagnose der Hautpathologie

Trotz der Tatsache, dass Lichen simplex keine Probleme verursacht und nicht behandelt werden kann, muss immer noch genau festgestellt werden, dass dies die genannte Pathologie ist und keine andere. Da oft andere Hautkrankheiten mit Flechtenweiß verwechselt werden können. Insbesondere ist es notwendig, Flechtenweiß von solchen Hautpathologien genau zu unterscheiden:

  • Vitiligo. Oder einfach die Unfähigkeit der Haut, in einigen Bereichen Melanin zu produzieren. Hier haben weiße Flecken auf der Haut gleichmäßige Konturen und eine milchig weiße Farbe, während bei Weiß die Konturen von Flecken verwischt werden, die etwas unscharf sind. Darüber hinaus ist bei Vitiligo die Haut an den Stellen immer glatt.
  • Mehrfarbig berauben. Im Gegensatz zu weißen Flechten befinden sich niemals rosa Flecken auf dem Gesicht des Patienten..
  • Atopische Dermatitis. Gekennzeichnet durch stark ausgeprägte rot entzündete Flecken im Gegensatz zu weißen Flechten.
  • Mykose der Haut. Auch hier tauchen Flecken auf, die aber oft nass werden. Windelausschlag und entzündete Bereiche erscheinen.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, wird der Spezialist den Patienten insbesondere auf folgende Untersuchungen verweisen:

  1. Sammlung von Kratzern aus den betroffenen Hautbereichen für die Mikroskopie (Bestimmung der pathogenen Mikroflora in Geweben);
  2. Blutentnahme zur allgemeinen Analyse.

Therapie mit weißen Flechten


Eine Behandlung für weiße Flechten ist derzeit nicht vorgesehen. Meistens verschwindet die Pathologie von selbst. In einigen Fällen ist jedoch noch eine bestimmte Hautpflege erforderlich..

  • Wenn die Flechten einer Person trocken und schuppig sind, können Sie eine erweichende Salbe oder Babycreme verwenden. Kräuterprodukte werden auf Flecken aufgetragen und sanft in die Haut eingerieben.
  • Im Falle einer Entzündung von Flecken im Winter können Sie deren Oberfläche mit 1% Hydrocortison-Salbe behandeln.
  • Wenn sich Flechten im Sommer entzünden, wird empfohlen, Sonnenschutzmittel mit einem hohen Schutzgrad zu verwenden und die Sonneneinstrahlung zu begrenzen. Besonders während der Stunden seiner Tätigkeit.
  • Ein Patient mit Flecken auf dem Körper darf nicht mit Flechtenflechten behandelt werden, aber Bade- und Hygieneverfahren mit sehr heißem oder kaltem Wasser sollten vermieden werden. Verwenden Sie zum Duschen oder Baden Wasser mit Raumtemperatur, um unnötige Hautreizungen zu vermeiden.
  • Es ist darauf zu achten, dass mögliche Schnitte und Schürfwunden auf der betroffenen Haut sofort mit einem Antiseptikum behandelt werden, um das Eindringen von Bakterien in die Wunden zu verhindern.
  • Das Schwimmen im offenen Wasser wird am besten auf ein Minimum beschränkt, da ein hohes Risiko besteht, zusätzliche bakterielle oder Pilzinfektionen zu bekommen.

Wichtig: Die Verwendung verschiedener Methoden der traditionellen Medizin zur Behandlung von weißen Flechten ist unangemessen. Da die Methoden in diesem Fall nicht funktionieren.

Präventions- und Stärkungsverfahren

Es ist wichtig zu wissen, dass die meisten Ärzte die Manifestation weißer Flechten mit einer Abnahme der körpereigenen Immunkräfte in Verbindung bringen. Daher lohnt es sich zunächst, den Körper zu stärken, wenn bei einem Kind oder Erwachsenen weiße Flechten gefunden werden. Dazu sollten Sie mehr Gemüse und Obst essen. Im Frühjahr ist es ratsam, Vitaminkomplexe zu trinken. Spaziergänge im Freien und mäßige körperliche Aktivität werden gezeigt.

Wichtig: Denken Sie daran, dass jede Selbstmedikation zu äußerst unerwünschten Folgen führen kann. Daher ist es besser, zuerst mit Hilfe eines Spezialisten eine Diagnose zu stellen und erst dann Maßnahmen zu ergreifen, um eine Pathologie zu beseitigen.

Wenn Sie verstehen möchten, wie man weiße Flechtenflecken behandelt, sollten Sie Stress, schwere geistige und körperliche Überlastung (insbesondere bei Kindern) vermeiden. Verwenden Sie immer eine Feuchtigkeitscreme oder Körperlotion als Permanentkosmetik für zu Flechten neigende Haut. Es ist wichtig, dass es keine Aromen, Duftstoffe und Farbstoffe enthält..

Warum treten bei einem Menschen weiße Flechten auf, was sind seine ersten Symptome und wie werden Flecken auf der Haut bei den ersten Symptomen behandelt?

Eine genaue Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden. Basierend auf der Untersuchung wird er in der Lage sein, vorläufige Schlussfolgerungen zu ziehen und nach Durchführung der erforderlichen Forschung wirksame Medikamente zu verschreiben. Ansonsten kann der Patient nicht nur nutzlose Medikamente trinken, sondern auch die Situation verschlimmern..

Die Gründe

Es gibt verschiedene Versionen des Auftretens der Krankheit. In jüngster Zeit neigen Wissenschaftler jedoch zunehmend dazu zu glauben, dass Flechten Flechten beim Menschen vor dem Hintergrund der pathologischen Aktivität der hefeartigen Pilze Malassezia furfur auftreten. Diese Mikroorganismen sind ein normaler Bestandteil der Mikroflora der Epidermis und bereiten dem Besitzer normalerweise keine Sorgen. Probleme beginnen unter dem Einfluss ungünstiger Umstände und sind für jeden Patienten unterschiedlich.

Derzeit wurden die folgenden Faktoren identifiziert und nachgewiesen, die für das Auftreten weißer Flechten prädisponieren:

  • Veränderungen der chemischen Zusammensetzung von Schweiß (mit Diabetes mellitus);
  • Einnahme von Verhütungsmitteln, Hormonen und Glukokortikoiden;
  • konstanter oder schwerer einmaliger Stress;
  • häufige und schwere Diäten, die zu Nährstoffmangel führen;
  • ungesunde Diät;
  • vermehrtes Schwitzen aufgrund individueller Merkmale oder Lebensbedingungen;
  • Verwendung von kosmetischen Produkten auf Fettbasis.

Oft wird Flechtenweiß ein Begleiter von Krankheiten wie vegetativ-vaskulärer Dystonie, Neurose, verschiedenen Immundefekten, chronischen Leber- und Magen-Darm-Pathologien. Menschen mit fettiger Seborrhoe der Haut sowie Menschen, die ständig Kleidung aus synthetischen Fasern tragen müssen, leiden häufiger als andere unter weißen Flecken. Ein weiterer Grund für das Auftreten weißer Flechten wird als hormonelle Störung angesehen..

Es wird angenommen, dass es auch eine genetische Veranlagung für Keratomykose gibt, dies wurde jedoch noch nicht nachgewiesen..

Welche Menschen sind am anfälligsten für Infektionen??

Zur Behandlung von Flechten Flechten sind bei Menschen mit dunkler und heller Haut notwendig. Die Pathologie hat keine Präferenz für Hautton oder Rasse. Dennoch gibt es Kategorien von Menschen, die für dieses Problem prädisponierter sind als andere. Dies schließt vor allem Patienten ein, die ständig an einer dermatologischen Erkrankung wie Urtikaria oder anderen allergischen Anomalien leiden..

Weiße Flechten betreffen häufiger als andere Patienten, die an Asthma bronchiale, Ekzemen oder solchen leiden, die für solche Krankheiten prädisponiert sind. Es ist erwähnenswert, dass die Abweichung von selbst verschwinden kann, auch wenn sie nicht behandelt wird. Laut Statistik ist bereits jede 10. Person ein Träger der Pathologie.

Symptome

Das Hauptzeichen der Flechte sind weiße Flecken auf der Haut mit klaren Grenzen. Zusätzlich zur Epidermis kann die Infektion den Penis und die Kopfhaut betreffen, dh alle Bereiche, in denen es viele Talgdrüsen gibt. Atypische Lokalisation - Fußsohlen, Handflächen und Schleimhäute.

Flechten Flechten bilden mehrere Stellen am Körper, die zu unregelmäßigen Herden verschmelzen können. Ihre Größen reichen von 2 bis 10-15 cm und bereiten dem Besitzer große Probleme. Manchmal wird die Haut in der Mitte der hypopigmentierten Bereiche zurückgezogen, wodurch die Flecken schließlich eine abgerundete Form annehmen.

Andere Symptome der weißen Flechte beim Menschen:

  • vermehrtes Schwitzen an der Stelle der Läsion;
  • mäßiger Juckreiz;
  • Peeling der Haut;
  • Mangel an Sonnenbrand.

Bei ständigem Stress, nervöser Überlastung und Überlastung wird Lichen simplex chronisch. Es ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet, der den Patienten Tag und Nacht beunruhigt. Bei Kindern mit einer solchen Keratomykoseentwicklung kann die Temperatur ansteigen..

Mögliche Komplikationen

Im Allgemeinen geht diese Krankheit nicht mit schwerwiegenden Komplikationen einher. Bei geschwächtem Immunsystem oder nach übermäßiger Sonneneinstrahlung steigt die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls. Die einzige unangenehme Folge der falschen Behandlung ist atopische Dermatitis. Auch die Wahrscheinlichkeit eines entzündlichen oder infektiösen Prozesses in den Läsionsherden durch die Pilzflora steigt. Dies erschwert das Schema der weiteren Therapie erheblich..

Weiße Flechten sind bei pädiatrischen Patienten häufig. Dies ist eine Infektionskrankheit, die durch die Aktivierung der Pilzmikroflora auf der Haut verursacht wird. Nicht als ansteckend angesehen, aber persönliche Hygieneartikel (Handtücher usw.) werden empfohlen, um eine Infektion zu verhindern. Zur Behandlung werden externe Mittel aus der Gruppe der Kortikosteroide eingesetzt. Voraussetzung für ein positives Therapieergebnis ist eine regelmäßige Befeuchtung der Haut..

Merkmale der Krankheit

Keratomykose ist bei Kindern unter 6 Jahren selten. Dies erklärt sich aus der geringen Aktivität der Talgdrüsen. Aber in der Pubertät ändert sich die Situation dramatisch - viele Jugendliche erscheinen vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen als Flechtenflechten. Schwangere Frauen stoßen häufig auf unangenehme Stellen am Körper. Die Ursache ist auch eine Verletzung der endokrinen Funktionen..

Nach 55 Jahren sinkt das Risiko einer Keratomykose stark. Die Aktivität der Talgdrüsen lässt allmählich nach, das Leben wird ordentlicher und ruhiger und andere provozierende Faktoren verschwinden.

Weiße Flechte bei einem Kind

Bei einem Kind unter 10 Jahren kann Flechtenflechte im Gesicht (Wangen), am Hals, hinter den Ohren und auf der Kopfhaut auftreten. Die Flecken haben einen kleinen Durchmesser (2–3 cm), sind leicht schuppig und ragen leicht über die Hautoberfläche. Eine solche Keratomykose verschwindet oft von selbst und hinterlässt keine Spuren..

Ab dem Alter von 10 bis 12 Jahren kommt die präpubertäre Zeit und die Haut des Kindes erhält allmählich die Eigenschaften der Dermis eines Erwachsenen. Die weiße Flechte, die während dieser Zeit auftritt, erscheint an ihren üblichen Stellen - im Rücken, im Bauch und in der Brust.

Weiße Flechten bei einem kleinen Kind verlaufen ohne Probleme. Nur Flecken haben eine milchige Farbe und fallen im Winter auf unverbrannter Haut gut auf.

Weiße Flechten bei schwangeren Frauen

Das Auftreten einer Keratomykose während der Schwangerschaft ist nicht gefährlich. Aber die Flecken sind sehr hässlich, also wird jede Frau versuchen, sie loszuwerden. Ärzte warnen jedoch davor, dass es besser ist, Flechtenweiß während der Geburt eines Kindes nicht zu behandeln. Die meisten verwendeten Medikamente sind giftig und können die Gesundheit des Babys beeinträchtigen. Es ist richtiger, auf die Geburt zu warten und dann mit der Therapie zu beginnen..

Wenn die weißen Flecken sehr störend sind und die Frau nicht auf das Ende der Schwangerschaft warten möchte, können Sie die Deprivationsbehandlung mit sicheren Salben (Lamisil) versuchen. Bevor Sie sie anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und Medikamente auswählen, die nicht in den Blutkreislauf gelangen..

Pathogenese

Wenn die schützenden Eigenschaften des Körpers nachlassen (anhaltende Infektion, Vitaminmangel, Stress, hormonelle Veränderungen), beginnt sich der Pilz auf der Hautoberfläche intensiv zu vermehren und setzt chemisch aktive Substanzen frei. Dieser Parasit unterstützt seine lebenswichtigen Funktionen durch Keratin, das in der oberen Schicht der Epidermis vorhanden ist..

Der Körper reagiert unterschiedlich auf das Eindringen des Pilzes in seine gemessene Existenz, daher gibt es so viele verschiedene Arten von Flechten und den Polymorphismus seiner Manifestationen. In gewissem Maße wird die Schwere der Manifestationen durch das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Kupferionen in der Nahrung beeinflusst, da diese eine bedeutende Rolle bei den Stoffwechselprozessen von Melanozyten spielen.

Nach dem Absetzen eines Hautbereichs kann der Pilz seine Entwicklung stoppen, wenn er Immunabwehrfaktoren ausgesetzt ist. Diese Konfrontation kann Jahre dauern, bis die Krankheit besiegt ist und der Erreger wieder seinen Platz in der bedingt pathogenen Flora des Körpers einnimmt.

Diagnose

Die Bestimmung der weißen Flechte ist nicht schwierig. Die Diagnostik basiert auf der charakteristischen Art von Flecken sowie einer Reihe von Labor- und Instrumentenstudien zur Unterscheidung von Lichen simplex von Vitiligo, Psoriasis und anderen Hauterkrankungen.

Grundlegende Diagnosemethoden:

  • Beleuchten eines Körperbereichs mit einer Holzlampe;
  • Abkratzen des Flecks (Chipsymptom);
  • Jodtest;
  • Untersuchung vorbehandelter Schuppen unter dem Mikroskop.

Falls erforderlich, wird dem Patienten empfohlen, sich einer vollständigen medizinischen Untersuchung zu unterziehen, um die Ursache der Hautläsionen zu ermitteln.

Ätiologie

Weiße Flechten treten aufgrund der Aktivität bestimmter Gruppen von Mikroorganismen auf, insbesondere Bakterien und Pilze. Es gibt eine Theorie, dass die Krankheit durch die Vermehrung mikroskopisch kleiner Pilze auf der Haut verursacht wird. Nach neuesten Forschungen auf diesem Gebiet ist der Erreger isoliert - der Pilz Malassezia.

Es gehört zur Hefe und ist einer der Vertreter der normalen Mikroflora der menschlichen Haut. Seine Menge wird durch die Aktivität des Immunsystems reguliert, und solange keine Fehlfunktionen auftreten, ist der Mikroorganismus ruhig..

Im Laufe seines Lebens scheidet der Pilz eine bestimmte Chemikalie aus - Pityariacitrin, die verhindert, dass ultraviolette Strahlen die Haut erreichen. Zusätzlich beeinflusst diese chemische Verbindung die Bewegung von Melanin zwischen den Zellen der Epidermis. Dies führt dazu, dass einige Hautbereiche heller sind als benachbarte.

Wie man Flechten Flechten heilt

Foto von der Website irecommend.ru

Wenn Lichen simplex isoliert ist und eine kleine Fläche einnimmt, wird es normalerweise nicht behandelt, sondern nur von der Sonne bedeckt. Flecken dieser Art verschwinden oft von selbst.

Es ist eine andere Sache, wenn die Niederlage zahlreich ist und sich an prominenten Stellen befindet. Eine solche Keratomykose muss beseitigt werden - eine Infektion, die Entzündungen und starken Juckreiz verursacht, führt häufig zu einer ausgedehnten Hautkrankheit.

Bei begrenzten Formen weißer Flechten beginnt die Therapie mit Salben:

  • Bifonazol;
  • Ketoconazol;
  • Clotrimazol;
  • Triderm;
  • Miconazol;
  • Terbinafin.

Die folgenden Mittel werden verwendet, um weiße Flechten bei einem Kind zu behandeln:

  • Cyclopirox. Kinder über 10 Jahre werden 2-3 mal pro Woche für 14-20 Tage verschrieben.
  • Zinkpyrithioncreme. Es kann ab dem ersten Lebensjahr verwendet werden. Die empfohlene Therapiedauer beträgt 2-3 Wochen.

Verwenden Sie bei weißen Flecken auf der Kopfhaut Ketoconazol-Shampoo zur Behandlung von Flechten. Das Produkt wird täglich 5 Minuten lang aufgetragen und dann mit viel Wasser abgewaschen. Verwenden Sie für Kinder Cyclopiroxolamin-Shampoo (2-3 mal pro Woche) oder Zinkpyrithion mit der gleichen Häufigkeit. Die Therapie dauert so lange, bis die Anzeichen der Krankheit verschwunden sind.

Bei ausgedehnten Läsionen mit schwerem klinischem Verlauf helfen orale Antimykotika bei der Heilung von Flechten:

  • Ketoconazol;
  • Itraconazol;
  • Fluconazol.

Voraussetzung für die Pillentherapie ist die gleichzeitige Anwendung externer Wirkstoffe. Nur in diesem Fall ist eine antimykotische Therapie wirksam..

Für die Behandlung von Lichen simplex bei Kindern wird häufig eine etwas andere Methode empfohlen: Sie müssen das Antimykotikum-Shampoo (Nizoral) auf den gesamten Körper auftragen und 5 Minuten einwirken lassen. Nach 2-3 Anwendungen des flüssigen Produkts sollten Sie mit der Einnahme von Fluconazol-Tabletten in der für Kinder empfohlenen Dosierung beginnen, während Sie das Shampoo weiter verwenden. Die Therapie wird durchgeführt, bis sich der Zustand verbessert..

Therapeutische Empfehlungen

Das Austrocknen der Haut wird als einer der Gründe für die Entwicklung der Krankheit angesehen, daher empfehlen Dermatologen, die Behandlung mit der Korrektur der täglichen Pflege zu beginnen.

Eltern sollten darauf achten, dass das Kind nur mit warmem Wasser spült. Körperpflegeprodukte müssen eine sanfte Wirkung haben. Der nächste Schritt auf dem Weg zur Genesung ist die Verwendung von Medikamenten zur Befeuchtung der Haut (regelmäßig). Im Sommer wird Sonnenschutzmittel zum zusätzlichen Schutz vor UV-Strahlen empfohlen..

Wenn die oben genannten Empfehlungen mehrere Monate lang nicht helfen, die Flechten am menschlichen Körper bestehen bleiben, müssen Sie einen Arzt um Hilfe bitten, um eine ernsthaftere Therapie zu verschreiben. Normalerweise werden kleinen Patienten Salben empfohlen, die auf Kortikosteroidhormonen basieren. Vorausgesetzt, alle Vorsichtsmaßnahmen werden getroffen, kann eine solche Behandlung für einen kleinen Organismus sehr effektiv und gleichzeitig sicher sein..

Manchmal verschreiben Ärzte anstelle von Hormonsalben Cremes mit Pimecrolimus oder Calcipotriol ("Elidel", "Protopic"). Diese Behandlung ist besonders wirksam bei jungen Patienten mit atopischer Dermatitis..

Traditionelle Behandlungsmethoden

Rezepte für alternative Medizin helfen auch, mit weißen Flecken beim Menschen umzugehen. Traditionelle Heiler empfehlen oft die Verwendung von Birkenteer für Flechten. Das Medikament hat starke antimykotische und entzündungshemmende Eigenschaften, lindert Juckreiz und Reizungen. Dies ist ein sicheres Mittel, das zur Bekämpfung von Gürtelrose bei Kindern und schwangeren Frauen eingesetzt werden kann..

Um weiße Flecken zu entfernen, werden Kompressen aus Birkenteer und Fischöl hergestellt. Die Zubereitungen werden zu gleichen Teilen gemischt und auf eine Mullserviette aufgetragen. Der Verband wird an der betroffenen Stelle befestigt und 2 Stunden aufbewahrt. Dann entfernen, die Flechten mit Wasser waschen und mit Zinksalbe schmieren.

Ein guter Effekt wird erzielt, indem der betroffene Bereich und die Haut um ihn herum mit Rosinen eingerieben werden. Es stellt sich heraus, dass das süße Produkt Substanzen enthält, die den Pilz abtöten. Dieses Mittel ist besser für die Behandlung von Gesicht, Hals und Haut auf der Brust..

Knoblauch mit Zitrone hilft, mit weißen Flechten auf dem Rücken fertig zu werden. Ein heißes Gemüse wird geschält, auf einer feinen Reibe gerieben und mit der gleichen Menge gehackten Zitronenschnitzels gemischt. Die resultierende Mischung wird auf Gaze aufgetragen und auf die Haut aufgetragen. Nach zwei Stunden wird das Produkt abgewaschen und die Dermis mit einer antimykotischen Salbe bestrichen..

Pityriasis versicolor oder Deverji-Krankheit

Lichen planus entwickelt sich häufig bei Frauen mit Wechseljahren. Menschen mit chronischen Magen-Darm-Erkrankungen, Zahnerkrankungen und Diabetes mellitus sind ebenfalls gefährdet. Diese Art von Flechten manifestiert sich in Form eines kleinen Ausschlags von leuchtend roter Farbe auf der Schleimhaut des Mundes und der Genitalien, der Haut. Der Ausschlag hat eine kleine Vertiefung in der Mitte.

Später nehmen die Flecken zu und bekommen eine braune oder bläuliche Färbung. Es gibt auch ausgeprägten Juckreiz, es gibt keine entzündliche Reaktion. Die Behandlungsdauer beträgt 1-1,5 Monate. Nach einigen Jahren kann sich die Krankheit erneut entwickeln, insbesondere bei gefährdeten Personen und mit verminderter Immunität.

Verhütung

Es gibt keine spezifischen Maßnahmen, um einfache weiße Flechten beim Menschen zu verhindern. Einfache Empfehlungen tragen dazu bei, das Verletzungsrisiko zu verringern:

  • Vermeiden Sie Stresssituationen, Angstzustände und Überlastung.
  • mit Hyperhidrose verbundene Krankheiten behandeln;
  • Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen;
  • Körperhygiene beachten und übermäßiges Schwitzen vermeiden;
  • sich weigern, strenge Diäten zu befolgen;
  • Verwenden Sie Produkte auf Wasserbasis für die Körperpflege.

Für Menschen, die im Sommer zu Schwitzen und Reizungen der Dermis neigen, wird empfohlen, die Haut mit einer Furatsilinlösung (7 Tabletten pro 200 ml Flüssigkeit) zu behandeln oder mit Salicylalkohol abzuwischen. Einfaches Wasser, das mit Essig oder Zitronensaft angesäuert ist, schützt auch vor weißen Flechten. An besonders heißen Tagen ist es gut, ein Reinigungsmittel mit antimykotischer Wirkung zur Vorbeugung zu verwenden..

Weiße Flechten, die bei Personen jeden Alters auftreten, stellen kein Gesundheitsrisiko dar. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Behandlung nicht erforderlich ist. Weiße Flecken verschwinden selten von selbst und werden ohne Therapie sehr groß, wodurch alle neuen Hautbereiche erfasst werden.

Autor: Elena Medvedeva, Ärztin, speziell für Dermatologiya.pro

Definition

Weiße Flechten sind eine Krankheit unbekannter Ätiologie und beziehen sich auf Dermatitis, die keinen bestimmten Verlauf hat. Meistens sind die ersten Manifestationen in der Jugend erkennbar. Dies kann auf übermäßige oder umgekehrt unzureichende persönliche Hygiene zurückzuführen sein. Das Gleichgewicht der normalen Flora der menschlichen Haut ist gestört, der Wasserstoffindex (pH) nimmt ab, was zur Entwicklung der Krankheit führt.

Diese Art von Flechten bringt keine subjektiven Beschwerden mit sich, kann jedoch aus ästhetischer Sicht unangenehm sein. Auch ohne Behandlung kann es in relativ kurzer Zeit verschwinden. Statistiken besagen, dass jeder zehnte Einwohner unseres Planeten an dieser Krankheit leidet.

Pillen nehmen

Je nach Flechtenart werden Kindern folgende Arzneimittel verschrieben:

  • mit Schindeln - "Acyclovir";
  • mit Pityriasis - "Exoderil";
  • mit roter oder rosa Flechte - "Tavegil" oder "Loratidin".

Die wirksamsten lokalen Mittel gegen Flechtenläsionen:

  • Miconazol;
  • "Mikoseptin";
  • Zalain;
  • "Lamisil";
  • "Clotrimazol".
Artikel Über Akne-Gele