Welche Antibiotika mit Furunkeln einzunehmen sind: eine Überprüfung der Medikamente und ein Behandlungsschema

Antibiotika gegen Furunkulose sind Mittel, die helfen, entzündungshemmende Staphylococcus-Bakterien zu eliminieren. Antibiotika werden verwendet, um Zwitschern zu beseitigen. Die Mittel stehen in Form von Tabletten, Injektionen und Salben zur Verfügung. Die Verschreibung von Medikamenten erfolgt durch einen Arzt. Einnahme von Medikamenten gemäß den Anweisungen.

Wann müssen Sie Antibiotika gegen Furunkulose einnehmen?

Die Antibiotikabehandlung gegen Furunkulose bietet eine schnelle Genesung, wenn das Kochen am Hals oder am Kopf erfolgt. Eine solche Platzierung des Abszesses ist gefährlich, da sie zum Eindringen einer Infektion in das Gehirn führt. Ein Abszess führt zu Komplikationen bis hin zum Tod. Staphylococcus aureus breitet sich schnell aus und löst neue Entzündungsherde aus. Häufiger treten Furunkel im Gesicht, am Rücken, im Gebärmutterhals, an den Ohren und an intimen Stellen auf.

Furunkulose erfordert Behandlung:

  • wenn eine Zunahme auftritt, eine Zunahme der Lymphknoten;
  • schmerzhafte Herde breiteten sich auf Körperteile aus;
  • wenn sich Furunkulose zu einem chronischen Stadium entwickelt;
  • beim Platzieren von Abszessen auf dem Hals-, Kopf- und Gesichtsbereich.

Zusätzliche Medikamente in der Behandlung sind Mittel zur Erhöhung der Immunität, Vitamine. Es ist wichtig, dass Sie sich an die von Ihrem Arzt verordnete Diät halten.

Es ist verboten, Entzündungen zu Hause selbst zu behandeln. Eine Infektion kann zu Karbunkeln führen.

Die Wirkung des Arzneimittels auf das Kochen

Antibiotika aus der Entwicklung von Furunkeln zielen auf die Bekämpfung des Erregers ab:

  • Rötung lindern;
  • Staphylococcus aureus eliminieren;
  • Weichteile, Haut wiederherstellen.

Damit die Kapseln richtig wirken, müssen Sie das richtige Medikament auswählen. In der Klinik werden folgende Analysen des biologischen Materials des Patienten durchgeführt:

  • Urin;
  • Blut;
  • Blutbiochemie.

Das Abkratzen von der Haut hilft, den Erreger zu lokalisieren. Die Kulturanalyse bestimmt die Reaktion pathogener Mikroorganismen auf ein Antibiotikum. Basierend auf den Testergebnissen wählt der Arzt die wirksame Form des Arzneimittels aus. Die Apotheke verkauft antibakterielle Mittel: Tabletten, Injektionen, Salben. Sie helfen, mit Infektionen umzugehen, Eiter zu entfernen.

Bewertung der besten Antibiotika

Die Therapie hängt vom Entwicklungsstadium der Pathologie ab. Mit einem milden Grad werden Salben, Spülungen und Lotionen verwendet. Bei erhöhten Temperaturen verteilt sich der Furunkel im ganzen Körper, dem Patienten werden Injektionen verabreicht, Antibiotika werden verschrieben.

Die besten Antibiotika zur Beseitigung von Furunkulose in Tabletten

NameProfisMinuspunkte
"Amoxicillin"Ein halbsynthetisches Medikament aus der Penicillin-Klasse ähnelt Ampicillin. Der Unterschied liegt in der Hydroxylgruppe. Wenn es eingenommen wird, wird es besser absorbiert, dringt in das Gewebe und die Lymphe des Körpers ein.Herzklopfen, Kopfschmerzen, Dysbiose, Nervosität.
"Azithromycin"Die medizinische Suspension hilft, Furunkulose bei einem Kind zu beseitigen. Tötet Anaerobier, Chlamydien, Spirochäten und andere pathogene Mikroorganismen ab. Die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels beträgt 37%; schnelle Aufnahme in das Blut; ausgeschieden durch Urin, Galle; gültig nach 3 Stunden.Verminderter Appetit, Gastritis; Juckreiz, Hautausschläge am Körper; Nervosität, Herzklopfen.
"Tsiprolet"Keine Reizung der Magenschleimhaut nach Einnahme des Arzneimittels, erschwinglich.

Arbeitet 12 Stunden. Eine große Anzahl pathogener Mikroorganismen bleibt gegenüber dem Arzneimittel empfindlich. Wirksam bei der Bekämpfung von Infektionen im Körper, wenn andere Arzneimittel nicht wirken.

Es gibt viele Nebenwirkungen, Kontraindikationen. Allergische Reaktionen, Anämie, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall treten auf.
"Sumamed"Medizinische Makrolid-Medikamente sind wirksam bei der Behandlung von Infektionen der Haut und der Weichteile. Bekämpft pathogene Mikroorganismen auf molekularer Ebene.Nicht einnehmen, wenn Sie empfindlich auf das Medikament reagieren.

Durchfall, Gastritis, Hautausschläge, Kopfschmerzen, Reizbarkeit.

"Amoxiclav"Das Medikament ist Penicillin-Ursprungs, enthält Amoxicillin, Clavulansäure. Es schützt die Zerstörung von Amoxicillin und hilft, Bakterien zu zerstören. Zugelassen für die Anwendung während der Schwangerschaft, Stillzeit.Versagen des Verdauungstraktes; Durchfall; Erbrechen; Hautausschläge am Körper; Krätze; Anämie; Krampfzustände.

CeftriaxonDas Medikament ist in der Preiskategorie günstig.

Das Medikament eliminiert: Staphylokokken, Streptokokken; Klebsiella, Escherichia coli; Clostridien, Peptokokken. Wird für das Auftreten von Chiria, Meningitis, Sepsis verwendet.

Schmerzhafte Injektion des Arzneimittels. Kann nicht bei individueller Intoleranz, Niereninsuffizienz und Leberinsuffizienz angewendet werden.
"Ciprofloxacin"Antimikrobielle Mittel werden häufig bei der Behandlung von Infektionen der Haut und der Weichteile eingesetzt. Wird häufig bei immungeschwächten Patienten angewendet.Verboten für die Anwendung während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 18 Jahren.
"Nitroxolin"Das Medikament wird schnell aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert und über den Urin ausgeschieden. Beseitigt Pilzbakterien, grampositive und gramnegative Bakterien. Prostatitis wird häufig bei Blasenentzündungen eingesetzt und wird normalerweise toleriert.Übelkeit, allergische Reaktionen. Urin in Safrangelb färben.
"Erythromycin"Ein wirksames Erythromycin-Mittel aus der Makrolidgruppe, das für eitrige Prozesse auf der Haut, Gonorrhoe und Diphtherie verwendet wird.Kann nicht bei Leberversagen angewendet werden. Nebenwirkungen: Krampfanfälle, Halluzinationen, Durchfall, Tinnitus, Nephritis, Herzklopfen.
"Unidox solutab"Oft verwendet für Hautinfektion, Akne. Beseitigt Infektionen der Atemwege und Harnwege. Es wird für den Kampf gegen Pneumokokken, Gonokokken empfohlen. Perfekt absorbiert, über den Kot ausgeschieden.Kann nicht für die Leberpathologie bei Kindern unter 8 Jahren eingenommen werden. Es ist verboten, schwangere und stillende Mütter aufzunehmen.
"Doxycyclin"Preiswertes Medikament zur Behandlung von Hautinfektionen, Lungenentzündung; eliminiert Staphylococcus; Tripper; Syphilis.Nicht für Kinder unter 12 Jahren, schwanger und stillend. Mögliche Nebenwirkungen: Tachykardie, Übelkeit, Durchfall, Schwindel.
"Cephalexin"Eine Gruppe von Cephalosporinen hilft, Staphylococcus-Bakterienstämme zu eliminieren. Die Belichtung erfolgt nach 60 Minuten. Akzeptiert für schwangere Frauen, stillende Mütter.Versagen des Magen-Darm-Trakts, Muskelschwäche, zitternde Hände.
"Flemoxin solutab"Die Tabletten lösen sich leicht auf und werden zur Behandlung von Krickenten verwendet. Amoxicillin-Trihydrat wirkt als Barriere gegen grampositive gramnegative Bakterien. Es gibt eine ausgezeichnete Absorption des Mittels im Blut. Geringer Prozentsatz negativer Reaktionen bei Medikamenten.Kann bei Unverträglichkeit der Komponenten nicht verwendet werden.
"Tsifran"Ein Breitbandantibiotikum, das Bakterien, Viren, Syphilis-Krankheitserreger und Pilzsporen bekämpft. Oft bei Blasenentzündung eingesetzt. Verursacht keine Nebenwirkungen auf den Magen-Darm-Trakt, erschwinglich.Sie können während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht mit dem Medikament für Kinder unter 12 Jahren behandelt werden. Manchmal treten Hautausschläge, allergische Reaktionen und Kopfschmerzen auf.

Die Behandlung mit Medikamenten wird nach den Tests von einem Arzt verschrieben. Der Arzt berücksichtigt das Alter, die Art des Erregers, den Zustand des Patienten und die Kontraindikationen für die Anwendung.

Kochort, Alter des PatientenName, Effizienz
Schambereich"Mupirocin", "Fusidin-Natrium". Förderung der schnellen Freisetzung des Abszessinhalts im Intimbereich.
Gesicht"Doxycyclin", "Sumamed" helfen dabei, den Fokus auf das Gesicht zu entfernen, damit die Infektion nicht weiter in das Blut und die Gewebe eindringt.
KinderDie Salbe "Vishnevsky", "Heparin" wird nach dem Durchbruch des Abszesses angewendet. "Vancomycin" -, "Erythromycin" -Tabletten werden für Abszesse im Gesicht des Schädels verwendet.
Schwangere Frau

Während der Schwangerschaft, Stillzeit ist die Verwendung starker Antibiotika nicht wünschenswert. Levomekol-Salbe und Vishnevsky-Liniment werden zur Heilung verwendet..

Der Einsatz von Antibiotika bei schwangeren Babys wird von einem Arzt überwacht.

Antibiotikabehandlung gegen Furunkulose

Der Arzt verschreibt ein Schema zur Beseitigung der Krankheit:

  1. Ultraviolette Bestrahlung wird in Gegenwart eines eitrigen Infiltrats verwendet.
  2. Schmerzmittel: Novocain + Antibiotikum. Die Arzneimittel werden basierend auf der Empfindlichkeit des Infektionserregers gegenüber dem Antibiotikum ausgewählt.
  3. Wenn Eiter vorhanden ist, verwenden Sie eine Silbernitratlotion (1%).
  4. Der Abszess wird chirurgisch mit einem Skalpell geöffnet. Der Kern im Fokus entfällt.
  5. Mit Hilfe von 3% Wasserstoffperoxid wird der Hohlraum gewaschen und ein Verband mit Natriumchlorid angelegt, um die Eiterwunde zu reinigen.

Es ist verboten, die Stange von Hand herauszudrücken. Mit einer solchen Manipulation ist die Reproduktion von Herden mit Infektionen im Körper möglich. Der Chirurg ist an der Entfernung des Abszesses beteiligt. Der Arzt verschreibt Verbände mit Gelen, Antibiotika-Therapie.

Nach dem Öffnen verschreibt der Arzt die Behandlung mit antibakteriellen Salben gemäß den Anweisungen:

  1. Levomekol Salbe wird lokal verwendet. Chloramphenicol tötet Krankheitserreger ab. Methyluracil stellt das Gewebe wieder her. Sie müssen den Verband einweichen und den Herd schließen. Wechseln Sie jeden Tag den Stoff oder gehen Sie zum Verband der Krankenschwester. Manchmal treten Allergien auf.
  2. Die Salbe "Bactroban" eliminiert Staphylokokken. Sie müssen den Inhalt 1 bis 3 Mal innerhalb von 24 Stunden anwenden. Die Behandlungsdauer beträgt 7-10 Tage. Hautausschlag tritt selten auf.

Starke Antibiotika "Cephalexin" oder "Lincomycin" werden häufig zur Behandlung von Erwachsenen verschrieben:

  1. Lincomycin Tabletten 3 mal 24 x 500 mg vor den Mahlzeiten zu trinken. Der Behandlungsverlauf bis zu 14 Tagen.
  2. An einem Tag sollte das Medikament "Cephalexin" je nach Krankheitsverlauf nach gleicher Zeit von 1 bis 4 Gramm eingenommen werden. Kurs - 7-14 Tage.

Es ist verboten, Antibiotika länger als 10 Tage zu verwenden.

Für die beste Wirkung wird eine intramuskuläre Antibiotikatherapie in der vorgeschriebenen Injektionsdosis angewendet..

Um den Körper wiederherzustellen, verschreibt der Arzt Medikamente zur Erhöhung der Immunität, Vitaminkomplexe. Für ein Kind und einen Erwachsenen ist es wichtig, sich während der Behandlung an eine Diät zu halten:

  1. Essen Sie natürliche Produkte.
  2. Iss frische Vitamine.
  3. Essen Sie Kefir, kalorienarmen, farbstofffreien Joghurt.
  4. Ergänzen Sie die Ernährung mit Haferflocken, Buchweizen, Reis.
  5. Backwaren, Süßspeisen ablehnen.

Für die Behandlung von Furunkulose bei einem Kind sind Suspensionen geeignet: "Zinnat", "Klacid", "Azithromycin".

Nehmen Sie 100 mg für Kinder von 6 Monaten bis 12 Monaten. Ältere Kinder sollten eine Dosierung von 10 mg pro 1 kg Kindergewicht erhalten.

Die Dauer des Termins wird vom Arzt festgelegt. Standardschema: 3-5 Tage.

Wann ist eine Antibiotikatherapie kontraindiziert?

Eine Antibiotikatherapie ist kontraindiziert für:

  • Nieren-, Leberversagen;
  • allergische Reaktionen auf das Medikament;
  • Pilzkrankheiten der Haut.

Vorsichtig anwenden während der Schwangerschaft, Stillzeit, in der Kindheit. Antibiotika für die Krankheit bringen das gewünschte Ergebnis, wenn der Patient den Empfehlungen des Arztes folgt, die Dosierung nicht überschreitet und die richtige Diät einhält.

Antibiotika gegen Furunkulose - eine Liste der wirksamsten Medikamente

Antibiotika in der eitrigen Chirurgie sind seit langem eine notwendige und grundlegende Behandlung. Die Art und Weise ihrer Einführung in den Körper ist vielfältig. Es gibt Mittel für die topische Anwendung in Form von Salben, Gelen, Lösungen, es gibt Kapseln und Tabletten, Sie können sie intramuskulär, intravenös und sogar in Zäpfchen eingeben. Antibiotika gegen Furunkel und Furunkel (was dasselbe ist) können in jede dieser Gruppen fallen - alles hängt vom Stadium und der Schwere des Prozesses, dem Alter des Patienten und der damit einhergehenden Pathologie ab.

Jeder Patient mit Furunkulose möchte ein Antibiotikum verwenden, das "definitiv hilft". Offensichtlich hilft ein Arzt bei der Auswahl der Antibiotika, die mit Furunkeln getrunken werden sollen. Patienten mit ihrer nachlässigen Haltung gegenüber diesen stärksten pharmakologischen Wirkstoffen, der unbefugten Verwendung aufgrund ihrer Verfügbarkeit in Apotheken, der langjährigen Nichteinhaltung von Behandlungsabläufen führten einerseits zur Resistenz von Mikroben gegen die Behandlung und andererseits zur Sensibilisierung des menschlichen Körpers.

Trotzdem hat der Arzt eine Möglichkeit, ein wirksames Antibiotikum gegen Furunkel an Körper und Gesicht zu finden. Dazu ist es notwendig, eine Bakterienkultur mit eitriger Entladung herzustellen und die Empfindlichkeit des Pathogens gegenüber einem ganzen Spektrum von Antibiotika zu bestimmen.

Die Ursachen der Furunkulose

Es gibt viele Gründe für die Krankheit mit einer häufigen Form von Furunkeln in einem bestimmten Bereich des menschlichen Körpers. Die Vielzahl externer und interner Risikofaktoren schafft günstige Bedingungen für den Übergang zur pathogenen Form des Hauptverursachers der Furunkulose - Staphylococcus aureus. 97-98% aller Fälle von Furunkulose sind ihm zu verdanken. Aus diesem Grund wird die Bakterienkultur nicht für jedermann durchgeführt, sondern ohne Ergebnis der Therapie..

2-3% der Ursachen werden auf andere Krankheitserreger zurückgeführt. Unter ihnen:

  • beta-hämolytischer Streptokokken;
  • Pseudomonade;
  • epidermaler Staphylococcus;
  • Mycobacterium;
  • Pilze.

Entsprechend dem Wirkungsmechanismus auf den Erreger werden Antibiotika unterteilt in:

  • bakterizid;
  • bakterienhemmend.

Der grundlegende Unterschied zwischen ihnen besteht darin, dass bakterizide Antibiotika den Tod von mikrobiellen Zellen verursachen, während bakteriostatische Antibiotika ihre Fortpflanzung im Körper des Patienten unterdrücken..

Bakterizide umfassen:

  • Beta-Lactame (Penicillin, Amoxicillin);
  • Fluorchinolone (Ciprofloxacin);
  • Aminoglycoside (Kanamycin).
  • eine Tetracyclin-Gruppe;
  • Chloramphenicol.

Bei der Auswahl eines Antibiotikums gegen Furunkulose, das den Erreger wirksam beeinflusst, werden Breitbandantibiotika bevorzugt. Dies bedeutet, dass das Medikament gegen verschiedene Arten von Mikroorganismen (Ciprofloxacin) wirksam ist..

Die Hauptuntergruppen von Antibiotika gegen Furunkel und Furunkel werden unten diskutiert..

Untergruppe der Makrolide

Arzneimittel dieser Gruppe werden in natürliche (Erythromycin) und halbsynthetische (Azithromycin) Arzneimittel unterteilt..

Allgemeine Merkmale der Untergruppe:

  • Bakteriostatika;
  • aktiv gegen Staphylokokken und Streptokokken sowie Chlamydien;
  • konzentriert in Geweben höher als im Plasma;
  • wenig toxisch;
  • Keine Kreuzallergie mit Penicillinen.

Der erste Vertreter von Makroliden ist Erythromycin. Minimale Nebenwirkungen machen es zu einem der sichersten Antibiotika. Dyspeptische Störungen und Pylorospasmus bei Neugeborenen, allergische Reaktionen können auftreten.

  • Tablets;
  • Salbe;
  • Pulverfläschchen zur Verdünnung und intravenösen Infusion.

Unter den Indikationen zur Anwendung sind Infektionen der Haut und der Weichteile aufgeführt, was die Gültigkeit der Anwendung von Erythromycin bei Furunkulose bestätigt.

Azithromycin ist unter dem Handelsnamen Sumamed bekannter. Azitrox ist auch Azithromycin.

Es hat mehrere Vorteile gegenüber Erythromycin:

  • maximale Anreicherung aller Makrolide im Gewebe;
  • Die Halbwertszeit ist länger, was bedeutet, dass Sie die Anzahl der Dosen auf 1 Mal pro Tag und den Verlauf auf 5-7 Tage reduzieren können.
  • höhere Toleranz.

Die Kombination von Azithromycin mit Lactulose wird als Azithromycin Eco oder Ecomed bezeichnet.

Es gibt Kapseln. Tabletten, Sirup und Pulver zur Herstellung der Suspension. Es wird nicht in die Vene und in den Muskel injiziert.

Macropen ist ein halbsynthetisches Makrolid mit verbesserter Pharmakokinetik. Es gewinnt besondere Bedeutung, weil es gegen Staphylokokken wirkt, die gegen andere Makrolide resistent sind.

Erhältlich als Tabletten und Pulver zur Suspension.

Untergruppe der Penicilline

Penicillin ist der Vorläufer der gesamten Gruppe von Antibiotika. Seit seiner Entdeckung durch A. Fleming in den vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts sind Hunderte neuer, aktiverer und sicherer Medikamente auf den Markt gekommen..

Penicilline sind nach der modernen Klassifikation Beta-Lactamase-Antibiotika. Eine Störung der Synthese der bakteriellen Zellwand ist der allgemeine Wirkungsmechanismus dieser Untergruppe.

In der Untergruppe werden natürliche (Penicillin) und halbsynthetische unterschieden, die wiederum unterteilt sind in:

  • Antistaphylokokken (Oxacillin);
  • erweitertes Spektrum (Ampicillin, Amoxicillin);
  • Inhibitor-geschützt (Amoxiclav);
  • kombiniert (Ampiox)

Längere Penicilline - Bicilline.

Es gibt antipseudomonale Penicilline, die jedoch nicht für Furunkulose geeignet sind.

Allgemeine Eigenschaften der Untergruppe:

  • bakterizide Aktivität;
  • Kreuzallergie innerhalb einer Untergruppe;
  • eine breite Palette von Dosierungen;
  • geringe Toxizität.

Staphylokokken haben aufgrund der Produktion von Beta-Lactamase-Enzymen, die Antibiotika zerstören können, eine Resistenz gegen diese Untergruppe entwickelt.

Penicillin ist ein natürlicher Vorläufer, aber die Medikamente heißen Benzylpenicillin (Kalium- und Natriumsalz). Diese Antibiotika werden nicht zur Behandlung von Furunkulose eingesetzt..

Augmentin, Ekoklav und Medoklav sind Sorten mit Handelsnamen. Das Herzstück eines jeden von ihnen ist das halbsynthetische Amoxicillin und die Clavulansäure. Die Zugabe zu Amoxicillin ermöglichte es, die von Staphylococcus produzierten Beta-Lactamasen zu binden und zu hemmen und somit zu verhindern, dass Mikroben Resistenzen gegen das Arzneimittel bilden. Antibiotika - Amoxiclavs sind sehr wirksam bei Furunkeln.

Ekoklav und Medoklav sind in Form von Tabletten in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Diese Antibiotika in Tabletten sind die Medikamente der Wahl bei Furunkulose.

Augmentin wird in Form von Retardtabletten und Pulver zur Herstellung einer Suspension oder Lösung zur parenteralen Verabreichung verkauft.

Oxamp bezieht sich auf kombinierte Antibiotika und besteht aus Ampicillin und Oxacillin. Es ist gegen Staphylokokken wirksam und wird zur Behandlung von Infektionen der Haut und der Weichteile verwendet. Tabletten sind in längerer Form erhältlich. Sie können eine Suspension oder eine parenterale Verabreichung verschreiben.

Untergruppe der Cephalosporine

Cephalosporine gehören aufgrund ihrer Herkunft und Wirkung ebenfalls zu Beta-Lactamase-Inhibitoren wie Penicillinen.

Es gibt 4 Generationen von Antibiotika in dieser Untergruppe. Mit zunehmender Generation erweitert sich das Spektrum der antimikrobiellen Aktivität von Cephalosporinen.

Allgemeine Merkmale der Untergruppe:

  • die bakterizide Natur der Wirkung auf die mikrobielle Zelle;
  • eine breite Palette von Aktivitäten;
  • Kreuzallergie mit Antibiotika Beta-Lactame;
  • geringe Toxizität.

Cefazolin und Cefalexin sind Vertreter der ersten Generation von Cephalosporinen. Im Vergleich zu nachfolgenden Generationen sind sie hinsichtlich des Wirkungsspektrums den Arzneimitteln der vierten Generation unterlegen. Aber behalten Sie bei Es gibt auch Unterschiede zwischen ihnen.

Das parenterale Antibiotikum Cefazolin ist aktiver als Cephalexin, das in Tabletten hergestellt wird. Die erste Generation von Antibiotika dieser Untergruppe ist kein ausreichend wirksames Mittel zur Behandlung von komplizierter Furunkulose, aber in milden Formen ist die Behandlung eines Furunkels mit Tabletten oder Kapseln eines Antibiotikums zur internen Verabreichung zulässig.

Cefuroxim Cefuroxim Axetil gehört zur zweiten Generation oraler Cephalosporine. Sie haben eine stärkere Wirkung auf Gonokokken, aber bei der Behandlung von Infektionen der Haut und des Unterhautgewebes ist ihre Ernennung gerechtfertigt.

Ceftriaxon und Cefotaxim sind die dritte Generation. Sie dürfen nicht oral eingenommen werden, sondern werden parenteral verabreicht. Sie können bei schweren Formen chronischer Furunkulose und septischen Komplikationen verschrieben werden..

Cefepim ist ein Cephalosporin der vierten Generation. Es wird parenteral bei schweren Mischinfektionen mit komplexen Resistenzformen verabreicht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für Erwachsene ratsam ist, Cephalexin-Tabletten in einer Dosis von 2 bis 4 Gramm pro Tag zu empfehlen, um die Gründe für die Verwendung einer Untergruppe von Cephalosporinen bei Furunkulose zusammenzufassen.

Untergruppe der Fluorchinolone

Ciprofloxacin, ein Chinolon der zweiten Generation, ist zur Behandlung von Haut- und Weichteilinfektionen unterschiedlicher Schwere indiziert. Es gilt als "Goldstandard" in dieser Untergruppe..

Wirkt bakterizid auf eine Vielzahl von Mikroorganismen, einschließlich der grampositiven Kokkenflora, zu der auch Staphylococcus gehört.

Bei der Vielzahl der Nebenwirkungen ist der negative Einfluss auf die Entwicklung des Knorpelgewebes des wachsenden Körpers zu beachten, weshalb die Ernennung schwangerer und stillender Frauen kontraindiziert ist. Kinder werden nur in besonderen Fällen vergeben.

Erhöhte körperliche Aktivität während der Einnahme von Ciprofloxacin kann zu Sehnen- und Bandrupturen führen.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie bei der Behandlung von Furunkulose mit diesem Antibiotikum beachten sollten. Die Einnahme von Ciprofloxacin zusammen mit einer Gruppe von NSAIDs erhöht die Neurotoxizität, die Entwicklung von Anfällen ist möglich.

Freisetzungsform: Tabletten, Ampullen zur parenteralen Verabreichung und Augentropfen.

Lokale Antibiotika gegen Furunkulose

Bei der Behandlung von Furunkeln kann man nicht auf die Ernennung von antibakteriellen Salben verzichten. Ziel ist es, den Infektionserreger in der Wunde zu bekämpfen, Entzündungsreaktionen zu lindern, die Wunde zu reinigen und die Heilung zu beschleunigen.

Levomekol ist eine der am häufigsten verwendeten Salben. Das Herzstück von 2 Komponenten:

  • Chloramphenicol (das bekannte Levomycetin);
  • Yetiluracil.

Das Antibiotikum wirkt bakterizid, indem es die Infektion in der Wunde abtötet. Die Ergänzung mit Methyluracil verbessert die lokale Immunität und die Regeneration.

Die Salbe ist so aufgebaut, dass sie tief in das Gewebe eindringen kann, ohne die biologischen Membranen zu zerstören..

Der Vorteil der Salbe besteht darin, dass sie verschiedene Arten von Mikroorganismen zerstören kann, auch die Tatsache, dass sie keine Kontraindikationen aufweist, mit Ausnahme der individuellen Intoleranz.

Bei Furunkeln wird es auf die betroffene Stelle verschmiert oder eine in Levomekol getränkte Serviette aufgetragen. Versiegeln Sie die Oberseite mit einem Heftpflaster. Der Verband wird 1-2 mal am Tag gewechselt.

Synthomycin-Liniment ist eine Salbe, die auf dem Antibiotikum Chloramphenicol basiert. Der Unterschied zwischen Salbe und Liniment (es gibt auch eine Synthomycin-Salbe) liegt auf einer anderen Grundlage. Die Salbe wird auf Fettbasis hergestellt, Liniment - auf Wasserbasis.

Die Methode zur Verwendung der Salbe bei Furunkulose ist die gleiche wie bei Levomekol.

Levometil ist der gleiche Levomekol von einem anderen Hersteller.

Netran - seltsamerweise, aber dies ist das gleiche Levomekol, mit dem gleichen Chloramphenicol und Methyluracil.

Levomekol mit all seinen Vorteilen ist eine ziehende Salbe mit einem Antibiotikum gegen Furunkel.

Antibiotika gegen Furunkulose bei Kindern

Dicloxacillin - ein Semisynthetikum aus der Penicillin-Untergruppe - bezieht sich auf Antibiotika mit einem engen Wirkungsspektrum. Es zielt auf Staphylococcus aureus ab und ist daher zur Behandlung von Furunkeln und anderen Hautinfektionen nützlich. Es besteht eine Kreuzunverträglichkeit mit Penicillinen und Cyclosporinen.

Für Kinder ist die akzeptabelste Form der Freisetzung die Form einer Suspension. Dies ermöglicht es, die Dosis für das Kind in Abhängigkeit vom Körpergewicht zu berechnen..

Vancomycin ist ein Antibiotikum, das gegen Staphylococcus aureus wirkt, aber zur Behandlung von Infektionen im Magen-Darm-Trakt bestimmt ist. Es wird schlecht in den Blutkreislauf aufgenommen und hat keine systemische Wirkung, daher ist seine Entstehung bei Furunkulose nicht gerechtfertigt.

Erythromycin - wirksam bei der Behandlung von Furunkulose, dosiert je nach Gewicht, Alter und Schweregrad der Erkrankung. Ältere Kinder können Tabletten erhalten, wenn es schwer zu schlucken ist, ist eine Suspension anwendbar.

Antibiotika gegen Furunkel im Gesicht

Ein Merkmal von Furunkeln im Gesicht ist die Notwendigkeit, Antibiotika nicht nur lokal in Form von Salben, sondern auch systemisch zu verwenden. Dies ist auf die Nähe des Gehirns und der großen Gefäße zurückzuführen..

Ciprolet ist dasselbe wie Ciprofloxacin, eine Untergruppe von Fluorchinolon. Einer seiner Vorteile ist die langsame Entwicklung der mikrobiellen Resistenz gegen seine Einführung. Es zieht schnell und gut ein und dringt in das Gewebe ein. Leicht zu tolerieren. Nicht verschrieben für schwangere Frauen, stillende Frauen, Kinder und Jugendliche.

Bei Erwachsenen beträgt die Dosis 1 Gramm pro Tag in 2 aufgeteilten Dosen. Es muss beachtet werden, dass der Empfang von Tsiprolet die Konzentration der Aufmerksamkeit stört, daher müssen Sie beim Autofahren vorsichtig sein..

Sumamed ist einfach zu bedienen. Die Packung enthält 3 Tabletten, die in 3 Tagen getrunken werden müssen, eine pro Tag.

Doxycyclin ist ein halbsynthetisches Antibiotikum aus der Tetracyclin-Untergruppe. Ein breites Wirkungsspektrum blockiert die Proteinsynthese in der mikrobiellen Zelle. Kontraindiziert bei Kindern unter 8 Jahren, schwangeren Frauen ab dem 2. Trimester, stillend und mit schwerer Lebererkrankung. Empfang mündlich und parenteral.

Prävention von Furunkulose

Wenn wir über die Prävention von Furunkulose mit Antibiotika sprechen, können Sie diesen Rat geben. Wenn an der Stelle von Abrieb, Abrieb oder Wunde Reizungen, Brennen, leichter Juckreiz und Rötungen auftreten, behandeln Sie den Hautbereich mit einem Antiseptikum, verteilen Sie ihn mit einer antibakteriellen Salbe und legen Sie einen Verband an. Dies verhindert den Prozess der Verallgemeinerung der Infektion..

Die Wahrheit über die Behandlung eines Furunkels mit Antibiotika: 10 besten Medikamente (Salbe, Tabletten, Injektionen)

Ein Furunkel ist ein eitriges Infiltrat, das aufgrund von Staphylococcus aureus im Haarfollikel auftritt. Die Behandlung eines Furunkels mit Antibiotika ist aufgrund der bakteriellen Ätiologie des Abszesses ratsam.

Eine Antibiotikatherapie wird jedoch nicht immer angewendet und nur auf ärztliche Verschreibung (bei einem Vollzeit-Termin). Die Art der Verabreichung von Arzneimitteln und die Dauer der Behandlung hängen von der Schwere der Furunkulose und vom Alter des Patienten ab.

Lesen Sie hier, was ein Furunkel ist und welche Hauptmethoden es behandelt.

Die Machbarkeit einer Antibiotikatherapie

Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, und Mikroorganismen dieser Gruppe reagieren empfindlich auf Antibiotika. Jeder Mensch hat eine Resistenzschwelle gegen pathogene Mikroflora, aber es ist nicht immer möglich, eine Infektion durch die Kräfte der Immunität zu bewältigen.

Antibiotika sind starke und toxische Medikamente mit Nebenwirkungen. Sie töten pathogene und nützliche Mikroflora ab, die gesundheitsschädlich ist. Daher ist die Verwendung dieser Medikamente nur nach Anweisung eines Arztes gestattet. Vor der Erteilung eines Rezepts bewertet ein Spezialist den Zustand des Patienten, mögliche Risiken durch den Einsatz von Antibiotika und das Verbot ihrer Verwendung.

Indikationen für die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln:

  1. Körpertemperatur über 38,5, Kopfschmerzen, Schwäche und Schwächegefühl. Diese Anzeichen deuten auf eine durch pathogene Mikroflora verursachte Vergiftung hin. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, besteht ein hohes Risiko für die Entwicklung einer Sepsis (Blutvergiftung) mit tödlichem Ausgang. Sie können kein Risiko eingehen, es ist wichtig, die Ärzte anzuvertrauen.
  2. Mehr als ein Furunkel am Körper. Mehrere eitrige Hautausschläge sind ein Zeichen einer Infektion im subkutanen Gewebe und in den Lymphknoten. Es ist sehr gefährlich, wenn sich die Furunkel im Gesicht und am Hals befinden. Von diesen Stellen aus kann die Infektion bis zu den Meningen gelangen und zur Entwicklung einer eitrigen Meningitis führen..
  3. Immunschwäche. Es tritt aufgrund von HIV, chronischen Krankheiten, der Einnahme von Immunsuppressiva und nach der Operation auf. Antibiotika gegen Furunkel werden für alle immungeschwächten Patienten verschrieben. Der Grund ist die hohe Infektionsrate. Bei verminderter Immunität dauert der Übergang zu schweren Stadien 12-36 Stunden.
  4. Wiederkehrender Krankheitsverlauf. Wenn immer wieder Furunkel auftauchen, vermuten Ärzte eher eine innere Infektion als eine Infektion des Haarfollikels durch die Haut. Es ist unmöglich, mit der pathogenen Mikroflora umzugehen, die sich ohne Antibiotika im Körper niedergelassen hat, und die Behandlung wird nicht schnell sein.

In einem unkomplizierten Krankheitsverlauf werden verschreibungspflichtige Antibiotika nicht benötigt. Einige Patienten gehen nicht zum Arzt, warten auf das Öffnen des Kochens und waschen die entstandene Wunde mit Antiseptika. Dieser Ansatz ist gerechtfertigt, wenn nach dem Herauskommen des Kochstabs kein Fieber, keine starken Schmerzen, keine Schwäche und keine wiederholte Eiterung auftreten..

Top 10 Antibiotika gegen Furunkel: welche zu verwenden

Sie können ein Medikament nicht ohne persönliche Beratung durch einen Arzt auswählen. Wenn dieses Verbot verletzt wird, besteht die Gefahr, dass Sie ein Arzneimittel wählen, gegen das die Bakterien resistent sind, oder die falsche Dosierung wählen, was zur Entwicklung einer Superinfektion führt. Dies ist der Name des Prozesses, bei dem Antibiotika, anstatt mit einer bakteriellen Infektion fertig zu werden, ein "grünes Licht" geben, indem sie es ignorieren und gleichzeitig die nützliche Mikroflora zerstören und anschließend die Immunität unterdrücken.

Antibiotika gegen Furunkel

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Die Behandlung von Furunkulose ohne Antibiotikatherapie ist kaum vorstellbar. Antibiotika gegen Furunkel bilden in den meisten Fällen die Grundlage der Behandlung, da sie die Entwicklung von Mikroben in den Entzündungsherden hemmen, den Entzündungsprozess lindern und zur Wiederherstellung geschädigter Gewebe beitragen.

Die Liste der antimikrobiellen Arzneimittel, die zur Verwendung bei Furunkeln empfohlen werden, ist ziemlich umfangreich. Nach welchem ​​Prinzip werden Antibiotika für diese Krankheit ausgewählt? Welches Antibiotikum ist besser gegen Furunkel? Wir werden versuchen, alle Fragen zu beantworten.

Indikationen für die Verwendung von Antibiotika gegen Furunkel

Bei einem isolierten, unkomplizierten Einzelkochen wird die Verwendung von Antibiotika nicht als obligatorisch angesehen. Eine Antibiotikatherapie wird verschrieben:

  • mit Furunkeln im Gesichtsbereich (mit oder ohne Komplikationen);
  • bei Furunkeln, bei denen Entzündungen der Lymphknoten und Blutgefäße Komplikationen sind;
  • mit abszessiven Furunkeln;
  • mit Furunkulose (mehrfaches Auftreten von Furunkeln).

Eine Indikation für die Verwendung von Antibiotika ist chronische Furunkulose, isolierte wiederkehrende Furunkel. Die Antibiotikabehandlung kann durch eine Vitamintherapie, eine immunstimulierende Therapie sowie eine spezifische Behandlung ergänzt werden, wenn prädisponierende Ursachen für die Krankheit gefunden werden. Diät, Physiotherapie, Schönheitsbehandlungen werden oft empfohlen.

Verwendung von Antibiotika gegen Furunkel während der Schwangerschaft

Im Körper schwangerer Frauen gibt es viele Veränderungen, die mit einem hohen Hormonspiegel und einer leichten Abnahme der Immunität verbunden sind. Daher sollte der Schwerpunkt bei der Behandlung von Furunkeln während der Schwangerschaft auf der Stärkung der Immunabwehr liegen. Die Verwendung von systemischen Antibiotika gegen Furunkel während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen.

Um die negative Wirkung von Antibiotika auf den Fötus zu verhindern, empfehlen Experten, eine allgemeine Kräftigungsbehandlung durchzuführen, sich ausgewogen zu ernähren und genügend Vitamine zu sich zu nehmen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Regeln der persönlichen Hygiene zu befolgen, um Unterkühlung zu vermeiden..

Um Furunkel loszuwerden, kann eine schwangere Frau traditionelle Medizinrezepte verwenden, die keine Gefahr für das Baby darstellen. Es ist erlaubt, lokale antibakterielle Medikamente zu verwenden: zum Beispiel Vishnevsky-Salbe, Levomikol, Antibiotika-Salben.

Wenn die ersten Symptome einer Furunkulose auftreten, sollte eine schwangere Frau unbedingt einen Arzt konsultieren. Es ist nicht akzeptabel, allein Antibiotika und andere Medikamente zu verwenden, die einem ungeborenen Kind schaden können.

Gegenanzeigen zur Verwendung von Antibiotika bei Furunkeln

Kontraindikationen für die Anwendung von Antibiotika gegen Furunkel sind neben der Schwangerschaft und Stillzeit:

  • eine Tendenz zu Allergien gegen Antibiotika;
  • die Entstehung einer resistenten Form von Krankheitserregern;
  • Bronchialasthma;
  • aktive Form der Tuberkulose;
  • Erkrankungen des Darms und der endokrinen Drüsen;
  • schwere Lebererkrankung;
  • schwere Nierenerkrankung mit Beeinträchtigung der Ausscheidungsfunktion;
  • schwere Erkrankungen des Herzens und der blutbildenden Organe;
  • Leukopenie, Pilzkrankheiten.

Nebenwirkungen von Antibiotika gegen Furunkel

  • Allergische Manifestationen (Urtikaria, Ödeme, Lungenschäden).
  • Toxische Leberschäden (insbesondere bei Einnahme von Tetracyclinen oder Erythromycin).
  • Negative Wirkung auf das hämatopoetische System (insbesondere bei Einnahme von Chloramphenicol oder Streptomycin).
  • Verdauungstraktschäden.
  • Allgemeine toxische Wirkungen (Schädigung der Hör-, Seh-, Vestibularapparate, Nieren).
  • Verletzung des Gleichgewichts der Mikroflora im Körper (im Darm, in den Genitalien, auf der Haut usw.).

Nebenwirkungen von Antibiotika gegen Furunkel sind mit der Tatsache verbunden, dass diese Medikamente zusätzlich zu Krankheitserregern die nützliche Mikroflora zerstören, die im menschlichen Körper lebt. Nach der Antibiotikatherapie beginnt der Körper, sich aktiv mit neuen Bakterien zu bevölkern, die nicht immer nützlich sind. Infolgedessen wird das Immunsystem gestört und es entstehen unerwünschte Nebenwirkungen..

Antibiotika gegen Furunkel im Gesicht

Furunkel im Gesicht werden in der überwiegenden Mehrheit präpariert, gefolgt von einer Drainage. Wenn der Prozess der Bildung von Furunkeln chronisch oder abszessiv ist, kann der Arzt Antibiotika mit einer Vielzahl von Wirkungen verschreiben, die dazu beitragen, Komplikationen vorzubeugen und die frühzeitige Heilung des Entzündungsherdes zu fördern.

Antibiotika gegen Furunkel im Gesicht können bereits vor dem Kochen verschrieben werden. Nach dem Öffnen kann das Antibiotikum anhand der Empfindlichkeit pathogener Mikroorganismen gegenüber antimikrobiellen Arzneimitteln überprüft werden.

Öfter als andere können zugewiesen werden:

  • Makrolidpräparate (Macropen, Sumamed, Erythromycin);
  • Penicillin-Reihe (Ampicillin, Amoxicillin, Ampiox);
  • Cephalosporin-Reihe (Ceftriaxon, Cefotaxim, Cefazolin);
  • eine Anzahl von Aminoglycosiden (Gentamicin, Amikacin, Monomycin);
  • Tetracyclin-Reihe (Doxycyclin, Tetracyclin).

Eine externe antimikrobielle Therapie gegen Furunkulose im Gesichtsbereich wird selten angewendet, da Salben und Lotionen die empfindliche Gesichtshaut erweichen und die Ausbreitung von Infektionen fördern können.

Antibiotikum gegen Nasenfellunkel

Antibiotika gegen Nasenkochung werden nach lokaler Behandlung des Entzündungsherdes mit einem Antiseptikum (Alkohollösung, Furacilin, Salicylalkohol) verschrieben. Befindet sich das Kochen auf der Nasenschleimhaut, werden antibakterielle Salben und Cremes verwendet. Im Inneren werden Breitbandantibiotika eingesetzt. Die Behandlung wird mit Methicillin, Erythromycin, Ceporin, Oleandomycin, Metacyclin und anderen Arzneimitteln durchgeführt. Als zusätzliche Mittel werden Vitamin-Mineral-Komplexe, Immunstimulanzien und externe Mittel (z. B. Bactroban) verwendet. In unkomplizierten Fällen werden Sulfonamide verwendet (Sulfadimethoxin, Norsulfazol usw.).

In der akuten Phase des Prozesses können Sie Antibiotika der Penicillin-Reihe einnehmen, Medikamente wie Bicillin, Ampicillin, da andere Antibiotika häufig nicht die erwartete Wirkung haben.

Es ist zu beachten, dass die Ernennung von Antibiotika für ein einziges unkompliziertes Kochen optional ist. Eine Antibiotikatherapie wird nur bei multiplen, komplizierten oder wiederkehrenden Furunkeln sowie bei chronischem Furunkuloseverlauf als ratsam angesehen.

Antibiotika gegen Furunkel in der Leiste

Bei dem weit verbreiteten Prozess des Kochens in der Leiste werden Oxacillin, Methicillin (i / m), Erythromycin und Tetracyclin verwendet. Die Behandlung dauert normalerweise mindestens eine Woche. Nach 5 Tagen wird der Kurs wiederholt. Insgesamt sollte die Behandlung je nach Situation aus 2 oder 3 Kursen bestehen. Andere Antibiotika können verwendet werden, wenn die Empfindlichkeit der pathogenen Flora gegenüber antimikrobiellen Arzneimitteln bekannt ist. Zusätzlich werden Sulfadimethoxin, Vitamintherapie und Immunstimulanzien verschrieben. In einigen Fällen ist es möglich, Staphylokokken-Impfstoff, Staphylokokken-Toxoid, Antifagin, Antistaphylokokken-Immunglobulin und andere Arzneimittel in Kombination mit unspezifischen immunstimulierenden Mitteln zu verwenden.

Oft werden physikalische Verfahren mit Antibiotika verschrieben. Am häufigsten ist es die Phonophorese einer antibiotischen Salbe: Neomycin-, Gentamicin-, Chloramphenicol-Salbe.

Antibiotika gegen Furunkel unter dem Arm

Antibiotika gegen Furunkel unter dem Arm werden je nach Stadium des Entzündungsprozesses (Reifung, Öffnung oder Heilung) verschrieben..

Bei unkomplizierten Furunkeln unter der Achselhöhle wird eine systemische Therapie in der Regel nicht praktiziert. Es wird nur eine externe Behandlung angewendet:

  • Abwischen mit Borsäure oder Salicylalkohollösung (2%);
  • Schmierung mit reinem Ichthyol;
  • Schmierung mit einer Antibiotika-Lösung in Dimexid.

Tragen Sie nach der Wundreinigung Pulver und Salben mit Antibiotika und Sulfonamiden auf.

Mit Furunkeln unter dem Arm können Sie nicht:

  • Kompressen setzen (sowohl alkoholisch als auch mit einem Antibiotikum);
  • vor allem im Anfangsstadium ein Furunkel auspressen.

In einigen Fällen ist es notwendig, auf die Punktion des Abszesses, das Absaugen des eitrigen Inhalts und das Einbringen von Antibiotika-Lösungen oder Staphylokokken-Bakteriophagen in die Fokushöhle zurückzugreifen.

Antibiotika zum Kochen im Ohr

Zur Behandlung eines Furunkels im Ohr werden in den meisten Situationen Antibiotika-Injektionen verwendet:

  • Penicillin-Reihe mit Antistaphylokokken-Aktivität;
  • Tetracyclin-Reihe;
  • Makrolid-Antibiotika in Kombination mit Sulfadrogen.

Antibiotika zum Kochen im Ohr sind notwendig, um Komplikationen zu vermeiden, da die innere Oberfläche des Ohrs ziemlich nahe an den lebenswichtigen Bereichen des Gehirns liegt.

Bei wiederkehrenden Furunkeln werden Arzneimittel der Penicillin-Reihe (vorzugsweise halbsynthetisch) verwendet, beispielsweise Benemycin oder Vibromycin.

Bei chronischer Ohrfurunkulose wird die Verabreichung von Staphylokokken-Impfstoff, Toxoid, Antistaphylokokken-Immunglobulin und in schweren Fällen von anti-lymphozytischem Immunglobulin verschrieben.

Antibiotika können auch topisch, als Pulver, Salben oder zur Physiotherapie eingesetzt werden..

Antibiotika gegen Furunkel für Kinder

Statistiken zufolge nehmen mehr als 80% der Kinder in unserem Land ohne ausreichenden Grund Antibiotika ein. Schließlich haben Antibiotika viele Nebenwirkungen, die die Gesundheit des Kindes nicht optimal beeinträchtigen. In der Tat werden Antibiotika gegen Furunkel bei Kindern nur in 5-10% der Fälle als ratsam angesehen, und selbst dann nur dann, wenn Komplikationen bei Furunkeln auftreten.

Wann werden Antibiotika gegen Furunkel bei Kindern verschrieben:

  • wenn die Gefahr einer Ausbreitung der Infektion besteht (in solchen Fällen injizieren Sie dem Koch eine antibiotische Lösung);
  • wenn sich das Kind einer Operation unterzieht, um einen eitrigen Fokus zu eröffnen (nach der Operation wird eine allgemeine Antibiotikatherapie verschrieben);
  • wenn der Prozess nicht auf ein Kochen beschränkt ist, sondern eine ausgedehnte Furunkulose auftritt (lokale und allgemeine Antibiotikabehandlung wird angewendet);
  • wenn das Kind unabhängig versucht hat, ein unreifes Furunkel zu öffnen (insbesondere wenn es sich im Gesicht oder auf der Kopfhaut befindet).

Das Antibiotikum wird vom Kinderarzt individuell verschrieben, abhängig vom Alter, Gewicht und Stadium der Erkrankung des Kindes.

Was für ein Antibiotikum gegen Furunkel?

Welche Antibiotika werden am häufigsten bei der Behandlung von Furunkeln eingesetzt:

  • Penicillin-Serie - Amoxiclav, Ampicillin, Amoxicillin - einige der ersten bekannten Antibiotika, die bis heute erfolgreich eingesetzt werden;
  • Die Cephalosporin-Reihe - Ceftriaxon, Cefazolin, Cefotaxim usw. - wird häufig verschrieben, wenn die Antibiotika der Penicillin-Reihe unwirksam sind.
  • Gentamicin (Aminoglycosid) - betrifft Staphylokokken, die gegen Penicilline resistent sind. Nicht während der Schwangerschaft und in der Pädiatrie verwendet;
  • Tetracyclin ist ein Breitbandantibiotikum, das in Form von Tabletten und topischen Präparaten verwendet wird.
  • Chloramphenicol - wirkt auf Bakterien, die gegen Penicilline, Streptomycin und Sulfadrogen resistent sind. Von einem sehr starken Medikament wird daher dringend davon abgeraten, es während der Schwangerschaft und in der Pädiatrie zu verwenden. Hat viele Nebenwirkungen.

Antibiotika-Salben zum Kochen:

  • Gentamicin - kommt in einer Tube von 15-80 g;
  • Tetracyclin - Röhrchen 100 g;
  • Chloramphenicol - wird in Form eines dicken Liniments in einem Röhrchen (25 und 30 g) oder in einem Gefäß (25 oder 60 g) hergestellt;
  • Levomekol-Salbe - eine Kombination aus dem Antibiotikum Levomycetin und dem Restaurationsmittel Methyluracil;
  • Synthomycin-Salbe ist ein Medikament, das ähnlich wie Chloramphenicol wirkt. Erhältlich in 25 g Gläsern.

Art der Verabreichung und Dosierung

Penicillin-Antibiotika werden wie folgt eingenommen:

  • Ampicillin - innerhalb von 0,5 g 4-5 mal täglich oder intramuskuläre Injektion von 0,25-0,5 g pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 5 bis 20 Tage;
  • Amoxicillin - innerhalb von 0,5 g dreimal täglich;
  • Amoxiclav - 1 Tablette (wasserlöslich) 375 mg alle 8 Stunden einnehmen.
  • Cefazolin - 0,5 bis 1 g intramuskulär alle 6-8 Stunden;
  • Ceftriaxon - einmal täglich 0,5 bis 1 g IM. Die Behandlungsdauer ist individuell;
  • Cefuroxim - 750 mg alle 8 Stunden;
  • Cefotaxim - 0,5-1 g alle 12 Stunden.

Tetracyclin zum Kochen wird oral in einer Menge von 0,1 bis 0,2 g bis zu 6 Mal täglich, 30 Minuten vor oder eine Stunde nach einer Mahlzeit angewendet.

Salben mit Antibiotika werden verwendet, um Furunkel dreimal täglich zu behandeln. Sie können in Form von Bandagen vorliegen (eine Mullserviette mit Salbe einweichen und auf die Wunde auftragen, mit einem Verband darüber fixieren). Behandlungsdauer mit Salben - 1 bis 2 Wochen.

Antibiotika gegen Furunkel

Furunkulose ist eine Hautkrankheit, bei der eine Entzündung der Talgdrüsen und Haarfollikel aufgrund des Eindringens pathogener Mikroben in diese auftritt. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig aufnehmen, besteht das Risiko eitriger Komplikationen. Welche Antibiotika gegen Furunkel in der Leiste, unter dem Arm, im Gesicht eine therapeutische Wirkung haben, wird Ihnen der Arzt sagen. Die Selbstbehandlung dieser Krankheit kann schwerwiegende Folgen haben..

Die Gründe

Die Erreger der Furunkulose sind Mikroben, die in die Talgdrüsen und Haarfollikel eindringen und die Entwicklung des Entzündungsprozesses provozieren.

Einige Mikroorganismen sind natürliche Bewohner der Haut. Wenn eine Person keine gesundheitlichen Probleme hat, führt sie nicht zu Entzündungen, da die Haut eine Schutzbarriere hat. Wenn es jedoch aus bestimmten Gründen schwächer wird, dringen Bakterien frei in das Gewebe ein und provozieren Furunkulose im Körper..

Die Hauptfaktoren, die Furunkel verursachen können, sind:

  • geschwächte Immunität;
  • HIV infektion;
  • Mangel an Vitaminen;
  • psychoemotionale Störungen;
  • chronische Vergiftung.
  • mechanische Schädigung der Haut durch Rasur, Quetschkleidung;
  • hormonelle Störungen;
  • Umstrukturierung des Hormonsystems in der Pubertät oder in den Wechseljahren.

Antibiotika

Wenn Furunkel auftreten, wird unabhängig von der Ursache, die zu einer solchen Krankheit geführt hat, die Hauptaufgabe der antibakteriellen Therapie zugewiesen, die das Wachstum pathogener Mikroben hemmt. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie berücksichtigen, dass in einem bestimmten Entwicklungsstadium das Kochen eine Ansammlung von Eiter in den Talgdrüsen ist. Es kann in der Leistengegend, im Gesicht, unter dem Arm lokalisiert werden.

Die Hauptbedingung bei der Behandlung eines Furunkels ist die Erzeugung eines Eiterausflusses. Andernfalls kann das Medikament die Infektionsstelle nicht erreichen und eine therapeutische Wirkung erzielen. Der Allgemeinzustand des Patienten nach der Einnahme von Antibiotika kann sich verbessern, aber die Quelle der Mikroben selbst wird nicht neutralisiert. Vor der Einnahme von Medikamenten muss unbedingt eine Untersuchung bei einem Chirurgen durchgeführt werden, um festzustellen, ob eine Operation erforderlich ist..

Wenn es keine Indikationen dafür gibt, können Sie mit der Antibiotikatherapie beginnen. In den meisten Fällen ist Staphylococcus aureus der Erreger dieser Krankheit. Daher ist es ratsam, nur die Medikamente einzunehmen, die gegen diese Mikrobe wirksam sind.

Von den Antibiotika gegen Furunkel, die in Form von Tabletten angeboten werden, können Ampicillin und Amoxicillin isoliert werden. Diese Medikamente gelten als die wirksamsten gegen Staphylokokken.

Diese Medikamente werden auf dem Pharmamarkt unter folgenden Namen angeboten: "Flemoxinsolutab", "Ospamox", "Upsamox", "Pentrexil".

Um die therapeutische Wirkung von Amoxicillin zu verstärken, kann es mit Clavulansäure kombiniert werden. Diese Substanzen wirken paarweise und bekämpfen den Infektionserreger in kurzer Zeit. Diese Medikamente umfassen: "Amoxiclav", "Augmentin", "Moxiclav", "Ranklav" usw..

Diese wirksamen Antibiotika sind stark, hemmen jedoch nicht nur den Erreger der Infektion, sondern beeinträchtigen auch den Zustand der Darmflora. Dies deutet darauf hin, dass vor dem Hintergrund ihrer Anwendung Durchfall und Dysbiose auftreten können..

Eine weniger ausgeprägte Wirkung bei der Behandlung von Furunkulose wird bei Cephalosporinen beobachtet. Von diesen kann man herausgreifen: "Cephalexin", "Duracef", "Ospeksin", "Cefaclor". Die Einnahme ist nur dann angebracht, wenn die oben genannten Medikamente aufgrund von Kontraindikationen verboten sind.

Sowohl Ampicillin mit Amoxicillin als auch Cephalosporine sind von geringer Toxizität, können jedoch eine starke allergische Reaktion hervorrufen, sodass Menschen, die an Allergien leiden, ein anderes Medikament wählen müssen.

Zu den Antibiotika, die eine langsamere Wirkung haben, aber keine Allergien hervorrufen, gehören Lincomycin "und Clindamycin. Sie dringen perfekt in die Haut ein und helfen bei der Behandlung von Furunkulose. Bei Nebenwirkungen kann nach der Einnahme Durchfall auftreten..

In Apotheken können sie unter folgenden Namen angeboten werden: "Linkocin", "Medoglycin", "Dalatsin", "Klimitsin".

Makrolide sind eine Gruppe von Arzneimitteln mit einem Dutzend Vertretern. Unter ihnen: Clarithromycin, Josamycin, Erythromycin und andere. Medikamente sind gut, weil sie nach der Einnahme keine Nebenwirkungen haben, aber viel langsamer wirken als Amoxicillin. Im Falle einer Furunkulose werden die besten empfohlen: "Azithromycin", "Sumamed", "Klacid", "Macropen", "Rulid", "Vilprafen", "Rovamycin". Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten müssen Sie die Immunkräfte stärken und die Hauthygiene gewissenhaft behandeln.

Welche Antibiotika sind für Furunkel im Gesicht angezeigt?

Furunkel im Gesicht werden in der Regel mit weiterer Drainage geöffnet. Wenn die Furunkel chronisch sind oder ein Abszess vorliegt, können Breitbandantibiotika verschrieben werden, um Komplikationen vorzubeugen und den Heilungsprozess des entzündlichen Fokus zu beschleunigen.

Antibiotika gegen Furunkel im Gesicht können vor dem Öffnen des Kochens getrunken werden. Nach dem Öffnen müssen Sie möglicherweise ein anderes Medikament einnehmen. Dazu müssen Sie jedoch eine Studie zur Empfindlichkeit pathogener Mikroben gegenüber antimikrobiellen Medikamenten durchführen.

Welche Antibiotika sollten Sie einnehmen, wenn das Gesicht Furunkel aufweist? In vielen Fällen schreiben sie vor:

  • Makrolide ("Macropen", "Erythromycin");
  • Arzneimittel aus der Anzahl der Penicilline ("Ampicillin", "Amoxicillin");
  • Cephalosporine (Ceftriaxon, Cefotaxim, Cefazolin);
  • Aminoglycoside ("Gentamicin", "Amikacin", "Monomycin");
  • Tetracycline ("Doxycyclin", "Tetracyclin").

In seltenen Fällen wird auf externe Antibiotika gegen Furunkel im Gesicht zurückgegriffen, da Salben und Lotionen eine mildernde Wirkung auf empfindliche Haut haben, was zur Vermehrung von Infektionen führt.

Antibiotika gegen Furunkel in der Nase

Wenn ein Furunkel in die Nase ragt, muss der Entzündungsfokus behandelt werden. Dazu können Sie Furacilinlösung, Salicylalkohol, verwenden.

Wenn die Schleimhaut der Nasenhöhle als Lokalisierungsstelle fungiert, werden Salben und Cremes mit antibakterieller Wirkung verwendet. Antibiotika für den internen Gebrauch sind Erythromycin, Tseporin, Oleandomycin und Metacyclin.

Eine komplexe Therapie kann Vitamine und immunstimulierende Medikamente umfassen. Wenn sich die Krankheit nicht zu einem chronischen Stadium entwickelt hat, sind Sulfonamide ("Sulfadimethoxin", "Norsulfazol" usw.) wirksam..

Bei einer Verschlimmerung der Furunkulose ist es besser, Penicilline, Bicillin, Ampicillin zu trinken.

Eine Antibiotikabehandlung ist hauptsächlich bei Vorhandensein einer großen Anzahl von Furunkeln und bei chronischer Furunkulose angezeigt.

Antibiotika gegen Furunkel in der Leistengegend

Wenn in der Leistengegend Furunkel aufgetreten sind, ist es am besten, "Oxacillin", "Meticillin" (IM), "Erythromycin", "Tetracyclin" zu trinken. Die Therapie dauert in der Regel mindestens 7 Tage. Nach 5 Tagen wird die Medikation wieder aufgenommen.

Andere Antibiotika können ebenfalls verwendet werden, jedoch nur, wenn eine Studie zur Empfindlichkeit der pathogenen Flora gegenüber antimikrobiellen Arzneimitteln durchgeführt wurde.

Leistenentzündungen werden nicht nur mit Medikamenten behandelt. Vitamintherapie, Immunstimulanzien werden ebenfalls benötigt. Manchmal ist es zulässig, einen Staphylokokken-Impfstoff zu verabreichen, Arzneimittel, die zur Bildung einer spezifischen Immunität gegen Staphylokokken-Infektionen verwendet werden.

Physiotherapeutische Verfahren umfassen Phonophorese. Durchgeführt mit Neomycin, Gentamicin, Chloramphenicol Salbe.

Antibiotika gegen Furunkel unter dem Arm

Wenn eine Krickente unter dem Arm hervorsteht, werden Antibiotika verschrieben, je nachdem, in welchem ​​Entwicklungsstadium sie sich befindet.

Wenn die Krankheit ohne Komplikationen verläuft, wird hauptsächlich auf eine systemische Therapie zurückgegriffen. Die Behandlung erfolgt in diesem Fall ausschließlich extern. Die Furunkel werden mit Borsäure oder Salicylalkohol abgewischt, mit Ichthyol, einer antibiotischen Lösung mit Dimexid.

Nach vollständiger Wundreinigung können antibakterielle Pulver und Salben aufgetragen werden.

Mit Furunkeln unter dem Arm ist es verboten:

  • machen Sie irgendwelche Kompressen;
  • Drücken Sie das Neoplasma heraus, besonders wenn es nicht reif ist.

Manchmal kann eine Punktion eines Abszesses, die Entfernung von Eiter und die Einführung von Antibiotika in flüssiger Form oder eines immunbiologischen Mittels in Form eines Staphylokokken-Bakteriophagen in die Höhle erforderlich sein.

Antibiotika zum Kochen im Ohr

Wenn sich im Ohr Furunkel bilden, sind Antibiotika in Injektionen normalerweise angezeigt. Anwenden:

  • Penicilline;
  • Tetracycline;
  • Makrolide in Kombination mit Sulfonamiden.

Antibiotika gegen ein Furunkel im Ohr müssen eingenommen werden, da sich die innere Oberfläche des Ohrs in der Nähe des Gehirns befindet. Daher können mit ihrer Hilfe Komplikationen vermieden werden..

Wenn die Krankheit rezidiviert, werden Penicilline verschrieben. Am wirksamsten sind halbsynthetische Arzneimittel, insbesondere "Benemycin" oder "Vibromycin".

Wenn die Furunkulose chronisch wird, kann der Arzt entscheiden, einen Staphylokokken-Impfstoff, ein Toxoid, ein Antistaphylokokken-Immunglobulin mit fortgeschrittener Krankheit - anti-lymphozytisches Immunglobulin - zu verabreichen.

Wenn physiotherapeutische Verfahren durchgeführt werden, sind Salben und Pulver für die lokale Verwendung geeignet..

Antibiotika gegen Furunkulose bei Kindern

Wenn ein Kind kocht, bedeutet dies nicht, dass es notwendig ist, in die Apotheke zu eilen, um antibakterielle Medikamente zu kaufen. Der Punkt ist, dass sie mehr Schaden als Nutzen haben können. Antibiotika für Kinder mit Furunkulose werden nur in 5-10% der Fälle verschrieben, in denen die Krankheit Komplikationen verursacht hat.

Im Allgemeinen ist eine Antibiotikatherapie angezeigt, wenn:

  • Es besteht die Gefahr einer Vermehrung der Infektion (dem Furunkel wird ein Antibiotikum injiziert).
  • Der eitrige Fokus wird mit einer chirurgischen Methode geöffnet (nach einer Operation wird ein Antibiotikum verschrieben).
  • wenn das Kind Maßnahmen bezüglich des Öffnens eines unreifen Kochens ergriffen hat;

Ein Antibiotikum sollte von einem Kinderarzt unter Berücksichtigung des Gewichts, des Alters des Patienten und des Grads der Vernachlässigung der Furunkulose verschrieben werden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Es ist verboten, Penicillin zu kombinieren mit:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (erhöht das Blutungsrisiko);
  • Aminoglycosid-Antibiotika (blockieren gegenseitig die Wirkung);
  • Verhütungsmittel, die auf Östrogen basieren (die Wirkung der Empfängnisverhütung kann sich verschlechtern);
  • Sulfonamide schwächen die bakterizide Wirkung von Penicillin.

Während der Behandlung mit Cephalosporinen ist es verboten, Alkohol zu trinken.

Tetracyclin-Medikamente können nicht kombiniert werden mit:

  • Medikamente, die den Säuregehalt des Magens reduzieren, Magnesiumpräparate, mit Medikamenten gegen Verstopfung. Alle diese Arzneimittel tragen zur schlechten Absorption von Tetracyclinen bei;
  • Vitamin A, da diese Kombination Hirndruck verursachen kann;
  • mit Methoxyfluran. Beeinträchtigt die Nierenfunktion negativ.

Es gibt keine Daten zur lokalen Wechselwirkung von Antibiotika bei Furunkeln mit anderen Arzneimitteln..

Fazit

Welches Antibiotikum einzunehmen ist, sollte vom Arzt entschieden werden. Wenn ein Furunkel auftritt, sollten Antibiotika nicht durch Ausprobieren ausgewählt werden, da dies schwerwiegende Folgen hat. Überall dort, wo Furunkel auftreten, sei es im Gesicht, in der Leistengegend oder in den Achselhöhlen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Artikel Über Akne-Gele